Der Frost kommt zurück - schon wieder

Der April macht was er will. Das gilt in diesem Jahr umso mehr. In den kommenden Tagen soll sogar der Frost zurückkommen. Schuld ist eine neue Kaltfront.

Gras mit Frost
Bildrechte: Laura Becker

In den letzten Tagen haben uns endlich die ersten Frühlingsboten etwas aufgewärmt. Aber es wird schon wieder kälter. In der Nacht zum Donnerstag erreicht uns eine Kaltfront, dahinter kommt kalte Luft vom Nordpol auf uns zu. Das heißt, es wird nachts wieder frostig.

Dazu heißt es aus dem MDR JUMP Wetterstudio, dass es heute in der Nacht zeitweise bewölkt werden soll und stellenweise regnet. Im Bergland soll es nochmal Schneeschauer geben. Als Tiefstwerte werden zwischen 2 und -3 Grad erwartet, im Harz sogar bis -5 Grad.

Morgen soll es dann wechselhaft mit viel Sonne und einigen Schauern werden, teilweise auch Graupel und in den Bergen Schnee. Wer also seine Winterjacke endlich weggepackt hat muss dann wohl oder übel doch nochmal raus holen.

Ist das noch normal? Schon wieder Frost im April? Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst vom deutschen Wetterdienst kann da beruhigen.

Wir haben in diesem Jahr einen ganz normalen April, auch wenn das vielen überraschend erscheint.

In den letzten Jahren sei der April eigentlich durchgängig zu heiß und zu trocken gewesen. Dass dieser späte Frost nicht unnormal ist, zeigt auch die alte Weisheit: "Vor Nachtfrost du nicht sicher bist, bis Sophie vorüber ist." Gemeint ist der letzte Tag der Eisheiligen und der fällt dieses Jahr auf den 15. Mai. Es lohnt sich also, die Winterjacke doch noch ein wenig griffbereit zu halten.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Vormittag | 21. April 2021 | 10:27 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP