Friede, Freu(n)de Eierkuchen: Diesen Sonntag mit Peter Plate von Rosenstolz

Jeden Sonntag holt sich MDR JUMP-Moderatorin Sissy Metzschke einen Gast ins Studio, frühstückt gemütlich mit ihm und entlockt ihm dabei unter anderem sein Lieblingsrezept. Diese Woche: Peter Plate von Rosenstolz.

Peter Plate
Bildrechte: imago images/APP Photo

Bekannt wurde Peter Plate als eine Hälfte des Duos Rosenstolz. Mittlerweile kann Plate aber auch auf eine irre erfolgreiche Karriere als Komponist und Songschreiber für andere Künstlerinnen und Künstler zurückblicken: Neben seinen eigenen Hits hat Plate auch für Stars wie Schlagersängerin Michelle oder Helene Fischer Songs geschrieben:

Die Kids, also wirklich Kinder, die kennen mich als den von 'Bibi & Tina'.

Plate ist ein musikalisches Multitalent. Sein neuestes Projekt: Ein Musical, basierend auf der ZDF-Serie 'Ku'damm 56'. Geplant ist, dass das Musical in der zweiten Jahreshälfte in Berlin starten soll.

Privat schätzt Plate es dagegen eher einfach. Beim Frühstück schwor er lange Zeit auf Kaffee und Zigarette, bis er vor fünf Jahren aufgehört hat zu rauchen, wie er MDR JUMP Moderatorin Sissy Metzschke erzählt. Und für das Mittagessen hat er einen besonderen Tipp: besoffene Rouladen.

Das Rezept ist ein richtiges Sonntagsrezept, für das man ein bisschen Zeit mitbringen muss. Es aber funktioniert, wie normale Rinderrouladen, nur mit viel Rotwein, erklärt Plate.

Besoffene Rouladen à la Peter Plate

Du brauchst:

gutes Rindfleisch
Zwiebeln
Essiggurken
Schinken oder Speck
Salz und Peffer
Senf

Für die Sauce:

Rotwein (immer mehr als im Rezept)
Zwiebeln
Suppengrün
Tomatenmark
Zucker
Rinderbrühe
Butter

Und so geht´s:

Die Rouladen werden ganz klassisch mit Senf bestrichen, und dann mit Zwiebeln, Speck und Gürkchen belegt und eingerollt und mit Rouladennadeln oder Schaschlikspießen zusammengehalten.

Wichtig ist, dass man das mit Liebe macht. Meine Rouladen sehen komisch aus, sind aber lecker.

Für die Sauce das Gemüse, die Zwiebeln sowie Tomatenmark und Zucker in die Pfanne geben. Alles ungefähr fünf Minuten andünsten. 

Im Anschluss folgt eine kleine Geduldsaufgabe. Du gießt den Rotwein in kleinen Teilen hinzu und wartest pro zugefügter Menge bis sie eingekocht ist. Die meisten Rezepte empfehlen etwa eine halbe Flasche Rotwein. Der Clou von Peters Rezept: Auf jeden Fall mehr nehmen. Keine Angst, der Alkohol verfliegt und zurück bleibt richtig kräftiges Rotwein-Aroma in der Sauce.

Anschließen kippst du die Rinderbrühe dazu, setzt die Rouladen mit in den Topf und gibst das ganze für etwa 90 Minuten in den Ofen. Nach der Garzeit nimmst du die Rouladen aus der Sauce, passiert sie durch ein Sieb hindurch und lässt sie noch ein wenig einkochen. Dann ist das Essen aber wirklich endlich fertig.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 14. März 2021 | 10:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP