Friede, Freu(n)de, Eierkuchen mit Graham Candy

Jeden Sonntag verabredet sich MDR JUMP-Moderatorin Sissy Metzschke mit einem Gast zum gemütlichen Frühstück. Dieses Mal ist Graham Candy in der Show.

Moderatorin Sissy Metzschke und Sänger Graham Candy für Friede, Freu(n)de, Eierkuchen 29 min
Bildrechte: MDR JUMP/ imago images/ Eventpress

Sänger, Songwriter und Schauspieler Graham Candy aus Neuseeland lebt schon seit fast 9 Jahren in Deutschland. Winterzeit ist für ihn Familienzeit, und obwohl Graham seine Familie vermisst, ist er nicht allzu traurig. Schließlich hat er hier eine zweite Heimat gefunden.

Meine Freundin kommt aus München. Ich liebe München-Reisen mit Bier und gutem Essen. Ich habe hier eine deutsche Familie.

Er hat in Deutschland aber nicht nur eine zweite Familie, sondern auch richtig viele Fans. Die sind manchmal aber ein wenig überrascht, wenn sie ihn das erste Mal auf der Bühne sehen. Grund dafür ist seine besondere und hohe Stimme.

Graham Candy auf der Bühne
Graham Candy hat seine neue Single "Belong" für euch dabei. Bildrechte: imago images/ STAR-MEDIA

Das passiert bei jedem Konzert und ist echt komisch. Es wird erst mal ein bisschen gelacht: Hä, das ist ein Mann mit einem Bart? Ich dachte, das wäre eine Frau! Aber ich liebe es, es ist immer eine Überraschung. Ich habe damit viel Spaß.

Spaß hat er auch beim Sport. Der muss vor allem vielseitig sein.

Das ist jede Woche anders. Mal spiele ich Squash, oder gehe bouldern oder schwimmen. Ich liebe Abwechslung.

Am Wochenende wird lange gefrühstückt. Am liebsten gönnt Graham sich einen guten Kaffee mit Eggs Benedict, also ein Toastbrötchen mit Sauce Hollandaise, Speck und einem pochierten Ei. Für euch hat er aber ein anderes Rezept aus Neuseeland mitgebracht.

Fish und Chips á la Graham Candy

Das braucht ihr:

  • Kartoffeln
  • Fisch (eurer Wahl)
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
  • Zitrone
  • Chili

Für die vegane Chipotle-Mayonnaise:

  • Cashews
  • Zitronensaft
  • Senf
  • Paprikapulver
  • Knoblauch

Und so geht's:

  1. Die Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden und mit Rosmarin, Salz, Pfeffer und viel Öl in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Für ca. 45 Minuten in den Ofen schieben, bei einer Temperatur von 180 Grad Ober-/Unterhitze.
  3. Den Fisch mit Salz, Pfeffer, Thymian, Chili, Zitrone und Öl einreiben und in Alufolie wickeln.
  4. Den eingewickelten Fisch für 35 Minuten auf den Grill packen.
  5. Für die Soße erst die Cashewkerne 50 Minuten lang in Wasser kochen.
  6. Zusammen mit den restlichen Zutaten und etwas Wasser im Mixer verrühren, bis es cremig ist.
  7. Schmecken lassen!

Dieses Thema im Programm Friede, Freu(n)de, Eierkuchen | 28. November 2021 | 10:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP