Badespaß mit Mundschutz? Wie die Freibäder trotz Corona in die Saison starten

In Sachsen dürfen seit vergangenem Freitag die Freibäder öffnen. Allerdings nicht ohne Hygienekonzept. Wie so etwas aussieht, wurde am Mittwoch in Leipzig gezeigt.

Eröffnung Scherberbad Leipzig 20.05.2020
Bildrechte: MDR JUMP

So langsam läuft das normale Leben wieder an. Auch die Freibäder dürfen in manchen Bundesländern endlich aufmachen. In Leipzig werden ab Montag das Schreberbad und drei weitere Freibäder wieder öffnen: Mit Hygienekonzept und Abstandsregeln. Das Konzept ist Bedingung, dass ein Freibad wieder öffnen darf.

Maskenpflicht im Freibad

Im Leipziger Schreberbad herrscht zum Beispiel im Kassenbereich, am Imbiss und auf den Toiletten Maskenpflicht. Vor allem auch, weil dort nicht immer der Mindestabstand von 1,50 gewährleistet werden kann, erklärt Martin Gräfe, der Geschäftsführer der Leipziger Sportbäder. Mindestens jede Stunde würden einmal Handläufe und Türklinken desinfiziert. Außerdem wurde die Zahl der Besucher auf 800 begrenzt. Sonst seien manchmal bis zu 3.000 Gäste gleichzeitig im Bad, erzählt Gräfe weiter.

Bei der Einhaltung der Regeln setzen Gräfe und sein Team vor allem auf die Eigenverantwortlichkeit der Gäste. Allerdings wird auch das Personal einen Blick auf die Einhaltung der Regeln haben.

Wenn im Wasser zu doll getollt wird, dann müssen die Gäste mit Sanktionen von den Mitarbeitern rechnen.

Immerhin, der Freibadpommes steht nichts im Wege, die gastronomischen Einrichtungen hätten geöffnet. Dort herrscht allerdings Maskenpflicht. Biergärten und Sitzgelegenheiten sind dagegen geschlossen.

Die Regelungen können sich je nach Bad unterscheiden. In anderen Bundesländern wird zum Beispiel diskutiert, den Kartenverkauf komplett online abzuwickeln. So sollen unter anderem Warteschlangen vermieden werden.

Auf die Frage, ob man sich über das Wasser mit dem Corona-Virus infizieren antwortet Gräfe mit einem klaren nein, das Virus sei innerhalb des Wassers nicht übertragbar. Chlorwasser töte verlässlich Bakterien und Viren ab.

Wann machen die Freibäder in Sachsen-Anhalt und Thüringen wieder auf?

In Sachsen dürfen seit dem 15. Mai Freibäder wieder aufmachen. Die Thüringer müssen noch bis zum 1. Juni warten. Auch dort müssen dann spezielle Hygienevorschriften beachtet werden.

Sachsen-Anhalt hält sich dagegen noch zurück. Bisher ist nur klar, dass die aktuelle Corona-Verordnung am 28. Mai ausläuft. Ob dann auch Freibäder aufmachen dürfen, ist noch offen.

MDR JUMP - Die Feierabendshow

Aktuelle Themen von MDR JUMP