Mega-Ausfall bei Facebook & Co.: Das war der Auslöser

Etwa sechs Stunden lang waren Facebook, Instagram und WhatsApp nicht erreichbar. Milliarden Nutzer waren von dem Ausfall betroffen. Die Lösung brachte offenbar der Neustart einiger Systeme.

Facebook
Bildrechte: dpa

Montagabend, kurz vor 18 Uhr: Immer mehr Menschen melden sich bei "Downdetector" - einer Website für Störungsmeldungen. Dort geben sie an, dass die Dienste von Facebook, Instagram und WhatsApp nicht funktionieren. Insgesamt kommen mehr als 14 Millionen Meldungen zusammen - so viele, wie nie zuvor.

Insgesamt waren weltweit mehrere Milliarden Menschen von dem Ausfall betroffen. Nach etwa sechs Stunden haben die beliebten Netzwerke wieder funktioniert. Auf der MDR JUMP-Facebookseite haben hunderte Menschen erklärt, wie sie den Ausfall erlebt haben. "Ich fand das jetzt gar nicht so schlimm. Es war mal ruhig. Telefonieren konnte man ja noch", schreibt Nancy Opitz. Sonja Randel-Schminke hat gemerkt, wie abhängig sie von den sozialen Netzwerken ist. Steven Cluskey fügt ironisch hinzu: "Ich habe endlich mal meine Familie kennengelernt."

Wie konnte es zu dem Ausfall kommen?

Warum waren die vielen Dienste von Facebook offline? Ein Hackerangriff ist als Auslöser der Probleme sehr unwahrscheinlich. Denn die einzelnen Apps seien sehr unterschiedlich aufgebaut, wodurch eine zeitgleiche Störung aller Netzwerke kaum zu erreichen ist. Deshalb hat auch ARD-Korrespondent Marcus Schuler in San Francisco im ARD-Nachtmagazin einen Hackerangriff nahezu ausgeschlossen:

Facebook hat seine Server rund um die Welt verteilt. Die Infrastruktur gilt als megasicher. Menschliches Versagen könnte ein Grund sein. Aber auch interne Sabotage.

Marcus Schuler, ARD-Studio Los Angeles, zzt. in San Francisco

Facebook reagiert selbst

Mittlerweile hat sich auch Facebook selbst zu dem Ausfall geäußert. Das Problem wurde demnach durch fehlerhafte Änderungen an der Konfiguration von Netzwerkknotenpunkten ausgelöst.

Wir möchten zu diesem Zeitpunkt klarstellen, dass wir glauben, dass die Ursache dieses Ausfalls eine fehlerhafte Konfigurationsänderung war.

Facebook-Blogeintrag

Eine junge Frau hält ein Smartphone in Händen
Bildrechte: Colourbox.de

Wer diese Konfigurationsänderung vorgenommen hat, wird nicht mitgeteilt. Auch ob dies eine geplante Änderung gewesen ist, bleibt unbekannt. Schon vorher haben Expertinnen und Experten vermutet, dass es sich um einen Konfigurationsfehler handeln könnte:

Vereinfacht dargestellt: Die Dienste von Facebook, WhatsApp und Instagram sind noch da - aber es fehlt im Internet quasi die Verknüpfung dorthin. [...] Als hätte jemand auf einer Autobahn die Ausfahrtschilder zu den 'Orten' Instagram, WhatsApp und Facebook entfernt.

Rüdiger Trost, IT-Sicherheitsfirma F-Secure gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Das Problem musste offenbar per Hand gelöst werden. Laut der "New York Times" mussten Mitarbeitende in ein Rechenzentrum in Kalifornien geschickt werden, um einen "manuellen Reset" durchzuführen. Also ähnlich, wie ein harter Reset beim heimischen Computer.

Entschuldigung für Ausfall

Seitens des Unternehmens Facebook werden Entschuldigungen für den Ausfall verbreitet. Beispielsweise meldete sich Gründer und Chef Mark Zuckerberg in seinem sozialen Netzwerk zu Wort.

Mit Material der dpa.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend - Die Themen des Tages | 05. Oktober 2021 | 19:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP