Erziehungskonflikte mit Großeltern: Was tun?

Wenn Großeltern Zeit mit den Enkeln verbringen und helfen wollen, ist das doch was Tolles...oder? Wir haben Elterncoach Martin Biesold gefragt, was man tun kann, wenn die gemeinsame Erziehung zum Problem wird.

Erziehungskonflikte Großeltern
Bildrechte: imago images/ Westend61

"Bei Oma und Opa durfte ich das aber!" - Einigen von euch mag dieser Satz bekannt vorkommen. Viele Eltern sind aus verschiedenen Gründen auf die Hilfe von Oma und Opa angewiesen und dankbar für die Entlastung. Doch die gemeinsame Erziehung von Eltern und Großeltern ist nicht immer harmonisch und einfach. Elterncoach Martin Biesold gibt Tipps, wie man den großen Krach umgehen kann.

Klare Absprache ist wichtig

Welche Rolle die Großeltern bei der Erziehung annehmen sollten, hängt ganz von der Familienkonstellation zusammen. Je häufiger und länger die Kinder bei den Großeltern sind, desto größer wird auch die Rolle, so Biesold:

Elterncoach Martin Biesold
Unser Experte: Elterncoach Martin Biesold Bildrechte: Martin Biesold

Dann ist eine gute Kommunikation und die Absprache mit den Eltern sehr, sehr wichtig, da die Eltern im Wesen natürlich den Rahmen vorgeben was Werte und Regeln anbelangt. Und die Großeltern sollten sich idealerweise schon danach richten. Natürlich haben sie da gewisse Freiheiten, aber eine klare Absprache ist da sehr hilfreich.

Bei der Erziehung machen Großeltern häufig die gleichen Fehler:

Das Eine ist, dass sich Großeltern natürlich gerne einmischen und ihre eigene Expertise anführen, die allerdings auch schon ein paar Jahrzehnte zurückliegt, bei der sie selbst kleine oder jüngere Kinder hatten. (...) Es wird häufig mit Drohungen und Strafen gearbeitet. Das ist gerade in der heutigen Zeit, wo sich Eltern mit modernen Erziehungsstilen auseinandersetzen und ihre Kinder möglichst straffrei erziehen wollen dann kontraproduktiv. Auf der anderen Seite dürfen die Enkel alles. Dann gibt es eben Süßigkeiten und ungesundes Essen im Übermaß - einfach weil man die Kinder glücklich machen will. Und es gibt einen sehr lockeren Umgang mit digitalen Medien, mit Fernsehen...Im Endeffekt geben die Kinder vor, was gemacht wird.

Aus der Sicht der Großeltern sei das nachvollziehabr, so Biesold weiter. Schließlich wollen die Großeltern, dass die Kinder sich bei ihnen wohlfühlen und Spaß haben. Doch wenn alles zu sehr in eine Richtung geht, dann tut das den Kindern nicht gut und es führt zu Konfliktsituationen mit den Eltern:

Streit zwischen Eltern und Großeltern belastet die Kinder
Bildrechte: imago images/ agefotostock

Im Endeffekt führt das zu Verunsicherungen bei den Kindern, weil sie gar nicht mehr genau wissen: "Okay, was ist denn jetzt das richtige Maß? Jeder sagt was Anderes." Und dann kommt es vielleicht sogar zu einem Loyalitätskonflikt, weil sich Eltern und Großeltern nicht einig sind und das dann eben untereinander zu Streitigkeiten kommt.

Was kann man tun, um diese Streitigkeiten zu vermeiden?

Strategien zur Konfliktlösung

Laut Martin Biesold kann man Konflikte mit Hilfe folgender vier Punkten vermeiden.

1. Feeback von Kindern einholen

Was gefällt den Kindern bei Oma und Opa? Worauf freuen sie sich? Und was gefällt ihnen nicht?

2. Direktes Gespräch mit den Großeltern (ohne Kinder)

Dabei ist es wichtig, nicht gleich zu verurteilen oder zu kritisieren. Vielmehr sollte man mit Anerkennung für ihr Engagement beginnen und die positive Absicht des Fehlers hervorheben: Euch ist es wichtig, dass die Kinder groß & stark werden, das ist super. Deswegen sollen sie Aufessen? Ihr seht wie glücklich die Kinder sind, wenn sie Süßes bekommen - daher dürfen sie immer zugreifen?

3. Regeln und Absicht der Eltern verdeutlichen

Eltern sollten Gründe & positive Absicht für ihre Regeln erklären, damit man den Weg gemeinsam gehen kann - zum Wohle der Kinder: Uns ist es wichtig, dass die Kinder ein gutes Körpergefühl - auch für die Sättigung - entwickeln. Wir haben ein Limit für Süßigkeiten, da die Kinder langfristig gesund bleiben sollen.

4. Spielraum festlegen & Stärken der Großeltern unterstützen

Wo und wie viel können die Großeltern die Regeln dehnen? Dabei sollte man auf die Stärken der Großeltern aufbauen: viel Zeit und hohe Aufmerksamkeit für die Kinder, Ausflüge / besondere Aktivitäten. Das intensiviert die Bindung und schafft Erinnerungen.

Dieses Thema im Programm Die MDR JUMP Feierabendshow | 11. Mai 2021 | 15:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP