Pongoland Spezial
Bildrechte: MDR / ETC

Jetzt wird's tierisch! Elefant, Tiger & Co. - Der Radio-Zoo

13.06.2018 | 13:06 Uhr

Orang-Utan-Chef Bimbo, Nasenbär Hugo oder das Lama Horst: Das sind nur ein paar der Stars aus der Sendung "Elefant, Tiger & Co.". Seit 15 Jahren begeistern die Leipziger Zootiere und ihre Pfleger die Zuschauer im MDR Fernsehen. Die schönsten, kuriosesten und tragischsten Geschichten könnt ihr ab sofort auch hören - bei uns im MDR JUMP Radio-Zoo!

Pongoland Spezial
Bildrechte: MDR / ETC

Wir holen den Zoo ins Radio!

Ab sofort wird es tierisch bei MDR JUMP! Egal, ob es Nachwuchs bei den Affen gibt, die Tiger die große Liebe finden oder bei den Tapiren das jährliche Wiegen ansteht: Mit uns bist du hautnah dabei. Jeden Samstag um 9.10 Uhr nehmen wir dich mit "Elefant, Tiger & Co. - Der Radio-Zoo" auf Streife durch den Leipziger Zoo.

Die flauschigen Stars der Sendung

Seit 15 Jahren begleitet die TV-Sendung die flauschigen, gefiederten oder geschuppten Bewohner. Darunter finden sich auch echte Stars: Heidi, das schielende Opossum hat die Menschen weltweit verzaubert. Als Löwe Malik zur Welt kam, sorgte er gleich für Aufregung. Und die Elefantenkuh Hoa beweist, dass auch Dickhäuter sensibel sein können.

Bildergalerie Die Stars der MDR-Sendung "Elefant, Tiger und Co."

Opossom Heidi
Schon bei der Ankunft von Opossum Heidi im Leipziger Zoo war klar, sie ist anders. Ein winziger Schönheitsmakel bescherte ihr eine Weltkarriere - schielend schaffte Heidi es sogar ins amerikanische Fernsehen. Bildrechte: MDR JUMP/Marco Prosch
Opossom Heidi
Schon bei der Ankunft von Opossum Heidi im Leipziger Zoo war klar, sie ist anders. Ein winziger Schönheitsmakel bescherte ihr eine Weltkarriere - schielend schaffte Heidi es sogar ins amerikanische Fernsehen. Bildrechte: MDR JUMP/Marco Prosch
Nashörnchen Naima
Das süße Nashörnchen Naima hat im Leipziger Zoo viele Herzen erobert. Kürzlich musste sie nach Rotterdam umziehen, weil neuer Nachwuchs unterwegs ist. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Orang-Utan Männchen Bimbo
Imposanter Chef des Orang-Utan-Clans ist Bimbo - der stärkste Mann im ganzen Zoo. Seit 2001 leben die Orang-Utans in Leipzig und haben schon ordentlich für Nachwuchs gesorgt. Bildrechte: Zoo Leipzig
Löwe Malik im Katzenkindergarten
Der Löwe Malik wurde im Juli 2004 im Leipziger Zoo geboren. Bei der Aufzucht mussten die Pfleger mit der Flasche nachhelfen, so konnte er sich prima entwickeln. Seit 2005 lebt er im Tierpark Chemnitz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tapir Baru
Sowohl seine Eltern als auch die Pflegern haben Nachwuchstapir Baru seit seiner Geburt 2013 gehegt und gepflegt. Baru war der nach fast 100 Jahren der erste Tapirnachwuchs im Leipziger Zoo. Ein Jahr später hieß es Abschied nehmen: Baru lebt jetzt im tschechischen Zlin mit einem Weibchen zusammen. Bildrechte: Zoo Leipzig
Elefant Voi Nam und sein Pfleger
Der Elefant Voi Nam wurde 2002 geboren. Der einstige Mini-Rüssel ist inzwischen zum knapp Vier-Tonnen-Bullen und Hoffnungsträger für den Zoo geworden. Und auch für die Besucher ist Voi Nam auch nach 16 Jahren immer noch ein wahrer Publikumsliebling. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Nasenbär Hugo
Immer neugierig ist Nasenbär Hugo. Für ihn stand gerade ein Umzug an: In der neu eröffneten Themenwelt Südamerika bekommt er ein neues Zuhause - ein Kaufmannsladen. Da gibt es jede Menge zu entdecken für Hugo. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Lama Horst
Wenn Tiere im Leipziger Zoo noch keinen Namen haben, nennt sie Tierpfleger Michael Ernst schlicht Horst. So geschehen auch bei Lama Horst, welches den Namen kurzerhand behalten hat. Bildrechte: MDR/Stephan Flad
Elefantenkuh Hoa
Die große Elefantendame Hoa wurde 1985 in Vietnam geboren. Sie gilt als Sensibelchen, mag große Kameras und viele unbekannte Menschen hat sie lieber nicht um sich herum. Bildrechte: Zoo Leipzig Gmbh
Alpaka Harry
Alpaka Harry war lange der beste Freund von Lama Horst. Als der mit Lama-Kollege Sancho in ein neues Gehege umgezogen ist, hat auch Harry ein neues Heim bezogen: In einem kleinen Tierpark wohnt er jetzt mit einer Alpakadame zusammen. Bildrechte: MDR/Junghans
Schneeleopard Laura Leipziger Zoo
Auch die Schneeleoparden haben erst vor Kurzem ein neues Zuhause bekommen: Seit 1. August haben sie ihr Domizil in der Himalaya-Themenwelt. Die 16-jährige Schneeleopardin Laura und ihre Kollegen zählen zu den am meisten gefährdeten Großkatzenarten der Welt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (11) Bilder anzeigen

Die aktuelle Folge von "Elefant, Tiger & Co. - Der Radio-Zoo"

Die Geschichten aus dem Zoo bekommst du natürlich nicht nur "auf die Ohren" - hier findest du immer auch das Video zur aktuellen Folge aus dem Radio.

140 Jahre Zoo Leipzig

Am 9. Juni 1878 hat der Leipziger Zoo das erste Mal seine Pforten geöffnet. Damals war er nicht größer als der Marktplatz, heute ist alleine das Gondwanaland so groß wie zwei Fußballfelder. Ob sich Gründer Ernst Pinkert das hätte träumen lassen? So fing vor 140 Jahren alles an:

140 Jahre Zoo Leipzig Eine Zoo-Geschichte in Bildern


Zoo Leipzig
Ernst Pinkert war ein Geschäftsmann mit Weitblick. Er gründete 1878 den Leipziger Zoo - der damals noch nicht größer war als der Leipziger Marktplatz. Heute umfasst das weitläufige Gelände ca. 26 Hektar, allein Gondwanaland ist so groß wie zwei Fußballfelder. Bildrechte: Zoo Leipzig
Zoo Leipzig
Ernst Pinkert war ein Geschäftsmann mit Weitblick. Er gründete 1878 den Leipziger Zoo - der damals noch nicht größer war als der Leipziger Marktplatz. Heute umfasst das weitläufige Gelände ca. 26 Hektar, allein Gondwanaland ist so groß wie zwei Fußballfelder. Bildrechte: Zoo Leipzig
Zoo Leipzig
Pinkert war eigentlich Gastwirt und Pächter des "Pfaffendorfer Hofes", der Ende des 19. Jahrhunderts noch vor den Stadttoren lag. Die Tiere schaffte er zur Belustigung seiner Gäste an. Bildrechte: Zoo Leipzig
Zoo Leipzig
Neben Löwen und Seelöwen konnten die Besucher schon vor der Jahrhundertwende, in der Anfangszeit des Pinkertschen Tierparks, auch Kängurus bewundern. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Zoo Leipzig
Es blieb nicht bei exotischen Tieren: Die damals in Europa beliebten in Völkerschauen machten auch in Leipzig Station. Pinkert ließ eigens dafür eine "Völkerwiese" und eine „Völkerbühne" mit Urwaldkulisse errichten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zoo Leipzig
Schon 1881 gelang der in Leipzig erste Löwen-Wurf. Damit begründete Ernst Pinkert die weltbekannte Leipziger Löwenzucht. Bis heute sind mehr als 2.300 Löwenbabys in Leipzig auf die Welt gekommen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zoo Leipzig
Der Zoo wächst. In den 1880er Jahren sah das Gelände ungefähr so aus. In den nächsten Jahren kommen viele neue Gebäude, wie zum Beispiel 1901 das neue Raubtierhaus und das Affenhaus, hinzu. Bildrechte: Zoo Leipzig
Zoo Leipzig
Von außen gesehen sind die Gebäude für die Tiere kleine architektonische Kunstwerke ... Bildrechte: Zoo Leipzig
Zoo Leipzig
... im Innern dagegen bedeutet die enge und karge Unterbringung für die Wildtiere - wie hier im alten Raubtierhaus - oftmals eine Quälerei. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Zoo Leipzig
Kindervergnügungen wie Ponyreiten gab es bei Pinkert schon 1878. Und welches Leipziger DDR-Kind hat wohl kein Foto von sich, stolz auf einem Zoopony sitzend? Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zoo Leipzig
Der Zoogründer Ernst Pinkert starb 1909, sein Andenken aber bleibt lebendig. Seit dem 50jährigen Jubiläum des Zoos schmückt eine Gedenkplatte das Neue Raubtierhaus. In Leipzig wurden eine Straße und eine Schule nach ihm benannt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (10) Bilder anzeigen
Zoo Leipzig Eingang und Kongresshalle
Bildrechte: Norbert Möhler

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 16. Juni 2018 | 09:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2018, 13:06 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP

unsere aktuellen Themen