Elefant, Tiger & Co. - Der Radio-Zoo: Spätes Mutterglück

30.06.2018 | 07:00 Uhr

Im Zoo Leipzig sind zwei Schimpansen-Babys geboren. Das Besondere: Ihre Mütter könnten vom Alter auch schon die Großmütter sein.

Elefant,Tiger & Co.: Spätes Mutterglück 3 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Mi 27.06.2018 09:07Uhr 02:43 min

https://www.jumpradio.de/thema/etc-schimpansenmutter-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Die Schimpansen-Damen Cory und Natascha sitzen zurückgezogen in einer Felsnische, weg von der Hektik und glucksen sich an. Beide haben einen lebendigen Rucksack vorm Bauch, ein Jungtier, festgekrallt im Brustfell. Natascha ist 38, Cory 42, aber das sind nicht ihre Enkel, erklärt Tierpfleger Frank Schellhardt, das sind ihre Kinder:

38 Jahre als Schimpanse, das ist wie eine 50-jährige Frau, da ist das auch nicht mehr ganz normal, dass da noch mal ein Kind kommt.

Unter Schimpansen ist immer Aufregung, doch Cory und Natascha kümmert das nicht mehr. Sie brauchen ihre Kraft für die Erziehung. Rund um die Uhr hängt das Jungtier an ihnen. Doch noch darf die Familie nicht helfen, in dieser frühen Phase kennt eine Affenmutter keine Verwandten.

Die Geburt von Nataschas Kind lief gut, erzählt Tierpfleger Frank:

Das ist in der Nacht geboren und früh am Morgen, als wir gekommen sind, war es schon trocken. Da hatte die Mutter es schon sauber geputzt. Das Kind macht einen guten Eindruck. Es trinkt und hält sich gut fest.

Auch Tierarzt Andreas Bernard ist ziemlich gelassen. Ist die Geburt erstmal durch, ist eine betagte Mutter sogar eher gut fürs Junge. Wichtig ist die Fitness, das gilt für alle Tiere. In der Wildnis regelt das die Natur, wer nicht fit ist, überlebt nicht. Im Zoo ist es etwas gemütlicher, gerade für Großtiere.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 30. Juni 2018 | 09:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. Juni 2018, 23:59 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP

Unsere aktuellen Themen