Ein Auto wird mit Diesel betankt
Bildrechte: dpa

Diesel und Benzin Tanken ist derzeit in Mitteldeutschland am teuersten

Benzin und Diesel sind im deutschlandweiten Vergleich in Mitteldeutschland am teuersten. Das teilte der ADAC mit, der die durchschnittlichen Kosten pro Liter für jedes Bundesland ermittelt hat.

Ein Auto wird mit Diesel betankt
Bildrechte: dpa

Der Benzin- und Dieselpreis ändert sich stets und ständig. Mal ist er etwas billiger, nur um dann sofort wieder in die Höhe zu schnellen. Die Preisschwankungen haben nicht nur etwas mit der Tageszeit, Wochentag oder einem möglichen Ferienbeginn zu tun. Auch regional gibt es Unterschiede. Der ADAC vergleicht regelmäßig die Kraftstoffpreise bundesweit. Derzeit tankt man in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am teuersten. Während man in Berlin für Diesel pro Liter 1,156 Euro zahlt, kostet in Thüringen der Liter 1,193 Euro im Schnitt. Dabei handelt es sich nur um Durchschnittswerte. Je nach Stadt oder Region können die Preise auch erheblich vom Durchschnitt abweichen.

Ständige Bewegung im Markt

Unsere Beobachtung ist, dass die Stadtstaaten wie Berlin und Hamburg meist am günstigsten sind denn da herrscht ein dichtes Gedränge der Tankstellen. Der Wettbewerb ist größer und da sinken eher die Preise.

erklärte ein Sprecher des ADAC auf Anfrage von MDR JUMP. Ansonsten gibt es einen ständigen Wechsel. Nächsten Monat könne schon wieder alles ganz anders sein. Im Oktober zum Beispiel waren Saarland und Baden-Württemberg die Bundesländer, in denen das Tanken am teuersten war.

Es gibt keine objektive Erklärung, keine Faktoren, warum das so ist und mit denen man die Preisschwankungen zwischen der Bundesländer erklären kann

Derzeit liegen die Bundesländer laut ADAC sowieso recht eng beieinander. Es gab auch schon Monate, in denen es Unterschiede von bis zu neun Cent zwischen dem billigsten und dem teuersten Bundesland gab.

Die Ostdeutschen Bundesländer gehören allerdings meist zu den teuren.

Der Verband erklärt sich dies damit, dass es sich vor allem um Flächenstaaten handele, wo die Tankstellen-Konkurrenz teilweise nicht so groß sei. Wichtig für Autofahrer sei gerade in ländlichen Bundesländern die Preise genau zu beobachten und zu vergleichen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Nachmittag | 22. November 2017 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 22. November 2017, 10:17 Uhr