Daft Punk haben sich getrennt

Sie sind für Hits wie "Get Lucky" oder "Around the World" verantwortlich, jetzt hängen Daft Punkt die Roboterhelme an den Nagel. Mit einem Video hat das Duo sein Ende verkündet.

Daft Punk
Bildrechte: Sony Music

Daft Punk haben sich getrennt. Ihr Ende gab die Band mit einem achtminütigen Auszug aus ihrem Film "Electroma" bekannt. Die langjährige Sprecherin der Band bestätigte die Trennung. Gründe gab sie aber keine an.

Thomas Bangaltar und Guy-Manuel de Homem-Christo gründeten Daft Punk 1993 in Paris. Vorher spielten die beiden in einer Rockband namens "Darlin". Der Rocksound der Band stieß aber auf wenig Gegenliebe bei Kritikern. Ein Autor bezeichnete die Musik als "daft punky trash", zu Deutsch etwa "dämlicher Punk-Müll". Von diesem Urteil ließen sich die beiden zu ihrem neuen Bandnamen inspirieren.

Nachdem die beiden mit ihrem Sound in den englischen Clubs für Aufsehen sorgten, kam 1997 das erste Album auf dem Markt. Mit Songs wie "Da Funk" und "Around the World", die zu großen Hits wurden, zementierten sie ihren Status unter Elektro-Fans.

Ihr Sound fand unzählige Nachahmer und war prägend für die Französische House-Musik der Nuller-Jahre. Das ging soweit, dass sich über Jahre hartnäckig das Gerücht hielt, dass die Band Justice eigentlich aus den gleichen Personen bestand, wie Daft Punk.

Keine Fotos ohne Helm

Seit erscheinen des zweiten Albums Discovery versteckten sich die beiden Musiker hinter Roboter-Helmen. Bis heute gibt es kaum Fotos, auf denen die Bandmitglieder ohne zu sehen sind.

2013 erschien das letzte Album von Daft Punk. "Random Access Memories" wurde fast durchweg mit Lob überschüttet und beinhaltete den Megahit "Get Lucky", den Daft Punk zusammen mit Nile Rogers und Pharrell eingespielt hatten. Seitdem ist es still geworden um Daft Punk. Was die beiden nach ihrer Trennung vorhaben und welche Gründe es dafür gibt, darüber schweigen sich Band und Management aus.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 23. Februar 2021 | 21:20 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP