Wie weit entfernt von zu Hause entfernt darf man eigentlich noch spazieren

26.03.2020 | 15:51 Uhr

Das Coronavirus schränkt auch unsere Bewegungen an der frischen Luft ein. Mal zum See fahren und joggen gehen – das geht derzeit nicht mehr. Eine klare Regelung dazu steht aber ebenfalls aus. Wir haben für Sachsen nachgefragt.

Spaziergänger am See bei Sonnenuntergang
Bildrechte: imago images / BildFunkMV

Bundesweit ist das Leben in der Öffentlichkeit durch mehrere Verordnungen derzeit eingeschränkt. Dadurch soll sich das Coronavirus langsamer ausbreiten. Deswegen darf man in Sachsen auch nur noch mit triftigem Grund das eigene Zuhause verlassen. Dazu zählen aber auch Bewegungen und Sport unter freiem Himmel. Mit Abstand und nicht in Gruppen.

Es gibt keine 5-Kilometer-Regelung

In dieser Woche hatte die sächsische Polizei zahlreiche Menschen am Cospudener See bei Leipzig angetroffen. Dabei stellten die Beamten fest, dass 31 Menschen gegen die Allgemeinverfügung des Freistaates verstoßen hatten. Mehrere waren dabei mehr als 5 Kilometer von ihrem Wohnort entfernt. Später schob die Polizei nach. Die Kilometerangabe sollte nicht als Definition interpretiert werden:

Es bleibt bei Einzelfallentscheidungen

Wir haben beim Sprecher der Sächsischen Polizei, Pascal Ziehm, nachgefragt. Er bekräftigte, dass es auch künftig keine Definition geben wird, was genau das Umfeld des Wohnbereichs ist. Wenn Beamte Spaziergänger in der Öffentlichkeit kontrollieren, soll auch dann immer nach Einzelfall entschieden werden.

Ziel sei es, dass niemand aus Dresden nach Leipzig zum Cospudener See reise, um dort spazieren zu gehen. […]Die Bürger sollten möglichst jeden Kontakt zu anderen Menschen aussetzen und sich außerhalb der Wohnung nur regional bewegen.

Die Polizei wolle keinen Radius festlegen, um die Bevölkerung zu gängeln. Die Leute seien aber dazu angehalten, sich an die Allgemeinverfügung im Freistaat zu halten, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsam. Und diese Aufgabe kann nur zusammen bewältigt werden.

Unterwegs mit der Familie oder im Garten

Wer sich draußen die Beine vertreten will, muss aber noch auf mehr Regeln achten, wenn er nicht gerade wegen seines Jobs unterwegs ist. Wir haben noch ein paar Fragen zusammengefasst.

Was muss ich beachten, wenn ich mit meiner Familie draußen unterwegs sein will?

Grundsätzlich darf man sich draußen nur mit seinem Lebenspartner bewegen oder der Familie, die im eigenen Haushalt lebt. Das ist unabhängig von der Anzahl. Sonst ist jede Gruppenbildung von mehr als 5 Personen untersagt.

Darf ich mich in einem entlegenen Kleingarten entspannen?

Ja, nach der Allgemeinverfügung dürfen Kleingärten nach dem Bundeskleingartengesetz besucht werden. Aber auch ein Garten, der sich auf einem weiteren Grundstück befindet, das dir gehört, darf besucht werden.

Zuletzt aktualisiert: 26. März 2020, 15:51 Uhr

Weitere Informationen zu Corona