Urlaub in Österreich: Das erwartet dich

Viele Urlauber sind sich dieses Jahr noch nicht hundertprozentig sicher, wo es hingehen soll. Einige haben dabei das Nachbarland Österreich ins Auge gefasst. Das lockt mit laxen Corona-Regeln und spektakulärer Natur.

Junge Familie an Bergsee in Tirol, Österreich
Bildrechte: imago images/Westend61

Unser Nachbarland Österreich hat einiges zu bieten, findet MDR JUMP-Korrespondent Srdjan Govedarica. Der Städtetourismus sei mit Orten wie Wien und Salzburg fantastisch, die Natur sei wunderschön, mit großartigen Seen wie dem Wolfgangsee und vielen kleinen Perlen, die es sich zu entdecken lohne. Und die Berge gefallen ihm natürlich besonders gut:

Da sieht es teilweise aus, wie in den Rocky Mountains oder Kanada, wenn man nicht so genau hinschaut.

Ihm selbst hat es ein Pferdehof in der Steiermark angetan. Damit der ein Geheimtipp bleibt, verrät Srdjan lieber nicht, wo genau der ist. Nur, dass er sehr abgelegen liegt und man nachts einen fantastischen Sternenhimmel sehen kann. Solche Orte könne man immer wieder in Österreich finden, wenn man sich etwas umschaut.

Die Corona-Regeln in Österreich

Die wichtigste Corona-Regel in Österreich heißt momentan 3G: geimpft, getestet, genesen. Dabei gilt: Ein Selbsttest darf nicht älter als 24 Stunden, ein zertifizierter Schnelltest nicht älter als 48 Stunden und ein PCR-Test bis zu 72 Stunden alt sein.

Wer in eine dieser Kategorien fällt, muss mit fast keinen Einschränkungen mehr rechnen. Dafür werde dieser Status fast überall abgefragt, etwa bei der Einreise, im Hotel oder wenn man in eine Kneipe gehen möchte.

Dafür gibt es keine Teilnehmerbegrenzungen für Veranstaltungen, in Kneipen ist es egal, wie viele Leute am Tisch sitzen und Maskenpflicht besteht nur noch in Supermärkten und im öffentlichen Nahverkehr. Einzige Ausnahmen ist die Hauptstadt Wien: Dort gilt die Maskenpflicht für alle Geschäfte.

So ist die Lage in Österreich

Auch in Österreich stiegen die Infektionszahlen zuletzt wieder, nachdem am 1. Juli die Maskenpflicht gelockert wurde. Momentan liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 31 Fällen pro 100.000 Einwohner und damit fast doppelt so hoch, wie in Deutschland.

Mit Material von dpa

Dieses Thema im Programm Die MDR JUMP Feierabendshow | 30. Juli 2021 | 18:10 Uhr

Weitere Informationen zu Corona