Reiseverkehr einschränken: Kommt ein komplettes Flugverbot?

Nicht zu verreisen und wenig mobil zu sein ist eines der Hauptmittel in der Bekämpfung des Coronavirus. Einen schönen Familienurlaub am Strand soll es derzeit möglichst nicht geben. Deshalb wird ein Stillstand aller Passagierflugzeuge diskutiert.

Familie bei Sonnenuntergang am Strand
Bildrechte: imago images/Science Photo Library

Im Sommer ans Mittelmeer, über Ostern ein Städtetrip nach Paris: Viele Menschen haben gerade Fernweh. Denn schon im vergangenen Jahr ist aus viele geplanten Reisen nichts geworden und nach vielen Wochen mit Homeschooling und weniger Besuche von Freunden ist der Drang nach draußen groß.

Doch dem steht das Coronavirus entgegen. Auch wenn die Zahl der Neuinfektionen aufgrund der vielen Beschränkungen langsam sinkt, bereitet eine Entwicklung große Sorgen: Die Mutationen, die noch ansteckender sein sollen und den Trend der sinkenden Zahlen umkehren könnten. Die Variante aus Südafrika ist bereits in Mitteldeutschland nachgewiesen worden. Es wird vermutet, dass sie durch Flugreisen ihren Weg nach Europa genommen hat.

Werden Flugreisen verboten?

Es soll möglichst verhindert werden, dass diese hochinfektiösen Mutationen weiter nach Deutschland getragen werden. Bundesinnenminister Seehofer hat laut Informationen der „Bild“-Zeitung daher eine strenge Maßnahme in die Diskussionen gebracht: Grenzkontrollen sollen ausgeweitet und der Flugverkehr nach Deutschland möglichst eingestellt werden. Als Vorbild gilt Israel, wo diese Maßnahme bereits eingeführt wurde.

Fliegendes Flugzeug von vorn über den Wolken mit Sonnenuntergangsstimmung und rot-organge gefärbten Wolken im Hintergrund und darunter.
Bildrechte: imago images / agefotostock

Auch Bundeskanzlerin Merkel sieht Reisen in der jetzigen Situation kritisch. Es sei „nicht die Stunde, in der wir jetzt reisen“, soll sie laut der Nachrichtenagentur AFP in einer Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gesagt haben. Daher befürwortet sie schärfere Regeln für Urlaubsreisen. Jedoch plant sie offenbar derzeit keine Reiseverbote. Vielmehr möchte sie an die Bürger appellieren, dass weiterhin keine touristischen Reisen unternommen werden sollen.

Aktuelle Einreisebestimmungen

Derzeit müssen Einreisende aus einem Risikogebiet spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negatives Testergebnis vorlegen können. Laut Merkel soll die Einhaltung dieser Regel in Zukunft schärfer kontrolliert werden.

Mitteldeutsche Flughäfen verzeichnen Passagierrückgang

Touristische Reisen seien bereits jetzt fast vollständig zum Erliegen gekommen, das sagt der Deutsche Reiseverband. Daher wird gefordert, die Reisefreiheit nicht noch weiter einzuschränken. Der Verband fordert, lieber die Anstrengungen in eine schnelle Impfung der Bevölkerung zu investieren.

Tatsächlich ist die Zahl der Passagiere an den mitteldeutschen Flughäfen in den vergangenen Monaten sehr stark gesunken. Und dieser Trend hält derzeit an. Das gilt sowohl für den Flughafen Leipzig/Halle, als auch für die Flughäfen Dresden und Erfurt-Weimar.

Am geringsten waren die Passagierzahlen in den Monaten April und Mai 2020. Doch auch im November und Dezember 2020 sind die Zahlen wieder deutlich nach unten gegangen.


Mit Material von Reuters und AFP.

Weitere Informationen zu Corona