Wie lange sind Corona-Tests noch kostenlos?

Die Zeit der kostenlosen Corona-Tests soll bald vorbei zu sein. Die Impfquote steigt und die Kosten für die sogenannten Bürgertests sind hoch. Wann müssen Ungeimpfte selbst für die Tests zahlen?

Studentin an der Hochschule Mittweida, nimmt im Test- und Impfzentrum der Hochschule Mittweida einen Probenabstrich bei einem Besucher
Bildrechte: dpa

Vor dem Besuch im Restaurant oder im Einzelhandel einen Corona-Test machen - das gehört derzeit nicht zu unserem Alltag. Denn die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Doch laut der Corona-Verordnungen der Länder ist es durchaus möglich, dass eine Testpflicht für bestimmte Bereiche wieder eingeführt wird. Das wird passieren, wenn die Inzidenzwerte wieder deutlich ansteigen sollten. Doch aufgrund des verfügbaren Impfstoffes und der immer höher steigenden Impfquote könnten die kostenlosen Bürgertests bald wegfallen.

Zu hohe Kosten für regelmäßige Tests

Immer wieder werden Forderungen laut, die kostenlosen Tests abzuschaffen. Zuletzt äußerten sich die Ministerpräsidenten Stephan Weil (Niedersachsen) und Winfried Kretschmann (Baden-Württemberg). Der "Stuttgarter Zeitung" sagte Kretschmann, dass Tests nur noch für diejenigen kostenfrei bleiben sollen, für die keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission vorliegt. Dazu zählen beispielsweise Kinder und Menschen, bei denen medizinische Gründe gegen eine Impfung sprechen. Auch Bundesjustizministerin Christine Lambrecht geht davon aus, dass kostenlose Tests abgeschafft werden. Dem RBB sagte sie, dass der September ein Monat sei, "wo dann auch solche Entscheidungen durchaus getroffen werden können". Denn wenn jemand bis dahin kein Impfangebot annehme, könne nicht erwartet werden, dass die Allgemeinheit die Kosten der Tests übernimmt.

Ich halte es ausdrücklich für richtig, dass Ungeimpfte ab dem Herbst ihre Tests selbst bezahlen müssen. Bis dahin hatte jeder die Möglichkeit, sich kostenfrei impfen zu lassen.

Stephan Weil, Ministerpräsident Niedersachsen Gegenüber dem "Tagesspiegel"

Eine Patientin wird in einer Hausarztpraxis gegen Corona geimpft
Bildrechte: imago images/Wilhelm Mierendorf

Ob und ab wann die Kosten der Corona-Tests nicht mehr vom Staat übernommen werden, das könnte am Dienstag entschieden werden. Dann treffen sich Bund und Länder zu Beratungen über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. Laut einem Vorschlag des Bundesgesundheitsministeriums könnten die kostenlosen Corona-Tests ab Mitte Oktober wegfallen.

Umfrage: Mehrheit für kostenpflichtige Tests

Der "ARD-DeutschlandTrend" stellt regelmäßig dar, wie die Menschen in Deutschland zu politisch und gesellschaftlich aktuellen Themen stehen. In einer aktuellen Befragung sprachen sich 61 Prozent der Teilnehmenden für kostenpflichtige Tests für Ungeimpfte aus. 35 Prozent gaben an, dass dies der Weg in die falsche Richtung wäre.

Mit Material von dpa und epd.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Nachrichten | 09. August 2021 | 10:00 Uhr

Weitere Informationen zu Corona