Corona-Musikvideos: Diese 5 musst du gesehen haben!

03.04.2020 | 13:39 Uhr

Viele Musiker machen derzeit das Coronavirus zum Mittelpunkt ihrer Lieder und Texte. Sie singen von Quarantäne, von Klopapier, danken den Helden des Alltags. Für euch haben wir fünf aktuelle Musik-Videos rausgesucht, die ihr sehen müsst.

lächelnde junge Frau spielt Gitarre
Bildrechte: imago images / Westend61

Der amerikanische Sänger Chris Mann hat eine Quarantäne-Parodie des Adele-Songs „Hello“ aufgenommen. „Hello from the inside“ heißt es da, statt - outside. Der Song wurde in sechs Tagen sechs Millionen Mal geklickt.

Auch Die Ärzte sitzen dieser Tage zu Hause, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wie viele andere Musiker haben auch sie einen Song über die Langeweile in der Isolation geschrieben.

Einen unter die Haut gehenden Titel steuert Herbert Grönemeyer bei. Er hat ebenfalls zu Hause einen Song aufgenommen. In „Helden dieser Zeiten“ bedankt er sich etwa bei Ärzten oder Kassiererinnen - sehr bewegend.

Das deutsche Duo „Lumpenpack“ aus Mannheim war gerade auf Tournee, als ihnen das Coronavirus einen Strich durch die Tour-Planung machte. Statt vor ausverkauftem Haus spielten sie spontan ein Quarantäne-Konzert im Kölner Theater. Jetzt haben die Singer-Songwriter noch das passende Lied dazu aufgenommen.

Zum Schluss noch ein bisschen Nonsens aus der Region: in ungewöhnlicher Besetzung kommt die Jenaer Band „Irregang“ daher: Flöte, Bouzouki, Dudelsack und Nyckelharpa. Eigentlich auf Mittelaltermusik spezialisiert, haben auch sie ihren eigenen Corona-Song produziert.

Weitere Informationen zu Corona