Kommt die Maskenpflicht im Schulunterricht?

Bundesweit wird über eine Maskenpflicht im Schulunterricht diskutiert. Nordrhein-Westfalen und Hamburg haben eine solche Regelung angekündigt. Wird es das auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen geben?

Unterricht - Schüler mit Masken.
Bildrechte: MDR/Stephanie Schettler

Ende August startet das neue Schuljahr in Mitteldeutschland. In einigen Bundesländern geht es schon deutlich früher los. Bundesbildungsministerin Karliczek sprach sich mit Blick auf die bevorstehenden Schulstarts in der „Welt am Sonntag“ für eine generelle Maskenpflicht in Schulgebäuden aus. Sie sagte, dass Präsenzunterricht nur funktionieren könne, wenn „weitere Regelungen zur Hygiene, zum Tragen von Schutzmasken sowie zum Abstandhalten auf dem Schulhof und auf den Fluren strikt eingehalten werden“. 

Schüler und Schülerinnen einer 12. Klasse des Lise-Meitner-Gymnasiums nehmen am Unterricht teil und tragen Mundschutze.
Bildrechte: dpa

Sachsen: Keine Maskenpflicht

Sachsens Kultusminister Christian Piwarz hat angekündigt, dass es in diesem Bundesland keine generelle Maskenpflicht im Unterricht geben soll. Grund seien die geringen Infektionszahlen. Laut dem Minister könnten Schulleitungen festlegen, wo eine Maske getragen werden muss. Relevant könnten Flure oder der Schulhof sein. Einen Mindestabstand von 1,5 Metern soll es nicht mehr geben. 

Sachsen-Anhalt: Diskussion läuft

Noch ist offen, ob es eine Maskenpflicht an den Schulen in Sachsen-Anhalt geben soll. Das Bildungsministerium teilte dem MDR mit, dass Erfahrungen aus anderen Bundesländern abgewartet werden sollen. Zum Beispiel in Mecklenburg-Vorpommern hat das neue Schuljahr bereits begonnen. Eva Gerth von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Sachsen-Anhalt sagte dem MDR, dass eine Maskenpflicht auf engen Fluren sinnvoll sein könnte. Im Unterricht wird dies von der Gewerkschaft jedoch nicht gefordert.

Thüringen:  Keine Maske im Unterricht

Thüringen Bildungsminister Holter sagte der DPA, dass es im Unterricht keine Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase geben solle. Jedoch wird das Tragen einer Maske zur Pflicht, wenn notwendige Abstände zwischen den Schülerinnen und Schülern nicht eingehalten werden können. Das könnte für Gänge im Schulhaus gelten. Mit einem Ampelsystem sollen schulen schnell auf mögliche Corona-Infektionen reagieren können. Bei einer roten Stufe kann es aufgrund zu vieler Infektionen oder nicht verfügbarer Kontaktwege zu Schulschließungen kommen.  

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Die Feierabendshow | 03. August 2020 | 17:40 Uhr

Weitere Informationen zu Corona