Mark Forster in der Wartungsfläche Fuhrpark

MDR JUMP Musikredakteur Felix Heklau
Bildrechte: MDR JUMP

Seit sechs Jahren führe ich regelmäßig Interviews mit Mark Forster, aber so intim war es noch nie. Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir uns eine halbe Stunde lang per Videotelefonie unterhalten. Mark saß in seinem Studio und ich im Homeoffice.

Mark Forster im Interview mit MDR JUMP Musikredakteur Felix Heklau 28 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Mo 11.05.2020 18:00Uhr 27:34 min

https://www.jumpradio.de/musik/star/mark-forster-interview-single-uebermorgen-liebeserklaerung-corona-schutzmasken-jump-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Dass Mark Forster der geborene Entertainer ist, hat er mir in unserem halbstündigen Interview ein für alle Mal bewiesen. Er haut einen Witz nach dem anderen raus - meistens auf Kosten seiner Kollegen. (Es tut mir wirklich leid, Wincent Weiss!) Auch ans Klavier setzt er sich ganz spontan. Und dann schauen wir uns gemeinsam Fotos von Forster-Doppelgängern an. Man merkt: Die Isolation kann dem Mann nichts anhaben. „Für mich persönlich hat das auch gute Seiten, weil ich zum ersten Mal seit langer Zeit endlich mal wieder einen normalen Alltag habe. Ich mache sowas wie einen Wocheneinkauf. Das kenne ich sonst gar nicht.“, erzählt mir Mark freudestrahlend.

Die Maskenpflicht sorge dann auch dafür, dass ihn beim Einkaufen „keine Sau“ erkenne. Dennoch hat Mark Mitleid mit den Menschen, die die Ausgehbeschränkungen in den Ruin treiben. „Einer meiner besten Kumpels ist Koch und hat gerade einen Laden in Berlin aufgemacht. Er hat jetzt alle entlassen und den Laden gibt’s auch nicht mehr.“, verrät er. Auch in seiner Crew gibt es spürbare Einschnitte, weil der gesamte Konzertsommer ausfällt.

Musik machen kann Mark aber trotzdem. Seine neue Single „Übermorgen“ ist dank der heutigen technischen Möglichkeiten komplett zuhause entstanden. Der Song ist eine Liebeserklärung an eine konkrete Person, die Mark aber nicht nennen möchte. Dafür verrät er gerne, dass ihn die Telefonate mit seiner Mutter nerven. Seit sie herausgefunden hat, wie Videoanrufe funktionieren, meldet sie sich wohl täglich bei ihm. Er fürchtet nun einen Dauerzustand. Lachend erklärt er mir: „Wenn Corona vorbei ist, wird das bleiben, dass meine Mutter jetzt weiß, wie das funktioniert.“

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 11. Mai 2020 | 22:20 Uhr

Weitere Informationen zu Corona