Endlich frei: Britney Spears feiert mit Nacktfoto bei Instagram

Immer wieder zeigt sich die Sängerin Britney Spears auf ihrem Instagram-Kanal sehr freizügig. Nun hat sie in einem langen Kommentar erklärt, warum das für sie ein Zeichen der Freiheit ist.

Britney Spears
Bildrechte: dpa

Noch ist der Streit um die Vormundschaft von Britney Spears nicht beendet. Die nächste Anhörung ist für den 29. September angesetzt. Zuvor hatte ihr Vater erklärt, dass er die Vormundschaft abgeben wolle. Bis zum Entschluss des Gerichts feiert die Sängerin aber bei Instagram – mit ziemlich freizügigen Bildern.

Die 39-Jährige veröffentlichte eine Reihe von Fotos, auf denen sie lediglich eine weiße Bikinihose, rote Stiefel und eine Rose trägt. Sich so zu zeigen, wie sie auf die Welt gekommen war, sei für sie eine Art Befreiung. Die freizügigen Bilder zeigten, dass all der Schmerz, die Tränen und Last nichts darüber aussagen würde, wer sie sei: eine wunderschöne und sensible Frau.

Weder schwanger noch operiert

Zuerst räumte die Sängerin aber Gerüchte aus dem Weg. Sie hätte ihre Brüste nicht operativ vergrößern lassen und sei auch nicht schwanger. Sie hätte auf den Fotos eine große Oberweite, weil sie „Essen verschlungen“ hätte. Dann beschreibt sie, welchen emotionalen Wert diese Fotos für sie hätten.

Ich bin nackt auf diese Welt gekommen und ich fühlte mich so, als würde ich die Last der Welt auf meinen Schultern tragen. Deswegen habe ich mich selbst auch so gesehen und wollte mich jetzt wieder leichter sehen.

Die Sängerin wolle aber nicht für immer Oben-ohne-Bilder posten, so Spears. Das würde langweilig werden. Die Freizügigkeit helfe aber dabei, wenn man sich erleuchtet fühlen wolle. Zum Schluss bedankte sie sich außerdem bei ihren Fans, dass sie so „verdammt großartig“ seien. Die Free-Britney-Kampagne hätte eine tiefere Bedeutung als es sich ihre Anhänger je vorstellen könnten.

Aktuelle Themen von MDR JUMP