Blitzermarathon Aufgepasst in Sachsen-Anhalt und Thüringen

17.04.2018 | 12:00 Uhr

Autofahrer aufgepasst. Am Mittwoch wird in Sachsen-Anhalt und Thüringen wieder landesweit geblitzt. Wir verraten wo.

Die Polizei in Sachsen-Anhalt und Thüringen macht am Mittwoch verstärkt Jagd auf Raser. In Sachsen-Anhalt soll ab 6 Uhr morgens im ganzen Land geblitzt werden. Von Halle bis Stendal sollen dann an 236 Stellen Raser dingfest gemacht werden. Insgesamt sind dafür 311 Polizisten abgestellt. Auch in Thüringen sind rund 300 Beamte am Start.

Der Blitzermarathon findet einmal im Jahr als europäischer Aktionstag statt. Die Bundesländer können selbst entscheiden, ob sie daran teilnehmen wollen, oder nicht. In Deutschland machen dieses Jahr nur Thüringen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Bayern mit.

Wo überall geblitzt werden soll, erfährst du unter folgenden Links:

Abzocke oder notwendiger Aktionstag?

"Ziel sind dabei nicht mehr Sanktionen, sondern ist ein Mehr an Verkehrssicherheit", sagt Innenministeriumssprecherin Nancy Eggeling. Insgesamt verunglückten bei mehr als 75.000 Verkehrsunfällen über 10.500 Personen auf den Straßen Sachsen-Anhalts. Eine der Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle sei nach wie vor zu hohe Geschwindigkeit.

Immerhin wurden allein in Sachsen beim letzten Marathon 4.000 Autofahrer mit zu hohem Tempo erwischt. In Thüringen waren es etwas über 2.000. Zu hohes Tempo gilt immer noch als Unfallursache Nummer eins. Sachsen-Anhalt hatte im letzten Jahr wegen der angespannten Personalsituation bei der Polizei ausgesetzt.

Über den Blitzermarathon wird seit seiner Einführung 2013 stetig gestritten. Für seine Befürworter ist es ein notwendiger Aktionstag, der auf die Gefahren des zu schnellen Fahrens hinweisen soll. Gegner sehen darin vor allem Schikane und Abzocke.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Nachmittag | 17. April 2018 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. April 2018, 07:25 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP