Blitzermarathon 2019: Hier wird geblitzt

02.04.2019 | 15:28 Uhr

Am Mittwoch will die Polizei in Thüringen und Sachsen-Anhalt für 24 Stunden verstärkt Jagd auf Raser machen. Zu hohe Geschwindigkeit ist immer noch eine der häufigsten Unfallursachen. In Sachsen wird zwei Wochen lang mehr als sonst kontrolliert – vor allem vor Grundschulen und an Schulwegen.

Geschwindigkeitskontrolle der Polizei 2019
Bildrechte: imago/HMB-Media

Fast 3.200 Menschen kamen 2017 bei Verkehrsunfällen ums Leben. Mehr als jeder Dritte starb bei Unfällen mit zu hohem Tempo. Diese Zahlen sind im letzten Jahr wahrscheinlich noch gestiegen, vermuten Experten. Hier müsse endlich gehandelt werden, forderte etwa die Polizeigewerkschaft GdP und Siegfried Brockmann, Leiter Unfallforschung der Versicherer. Ende Januar entbrannte daher eine Diskussion um ein Tempolimit auf Autobahnen.

Thüringen gibt Kontrollstellen vorab bekannt

Um 0:00 Uhr in der Nacht zu Mittwoch (3. April) startet Thüringen gemeinsam mit Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern wie Brandenburg, Bayern oder Rheinland-Pfalz den 24-stündigen "Speedmarathon 2019". In Thüringen wird dann etwa an 90 Kontrollstellen in Städten und Gemeinden, auf Landstraßen und Autobahnen die Geschwindigkeit kontrolliert. Der Freistaat hat diese Kontrollstellen vorab genauso bekannt gegeben wie Sachsen-Anhalt. Bert Braito aus dem MDR JUMP-Verkehrszentrum:

Bert Braito aus dem MDR JUMP Verkehrszentrum
Bildrechte: MDR JUMP

Viele Verkehrsteilnehmer empfinden Blitzer immer als Abzocke! Dem ist aber nicht so, denn es gibt immer noch zu viele Tote und Schwerverletzte durch Unfälle mit überhöhter Geschwindigkeit und wir wollen mit unserer Arbeit im MDR JUMP Verkehrszentrum immer wieder an die Einhaltung der Geschwindigkeit erinnern.

Wer nicht zu schnell fahre, müsse eben auch nichts bezahlen. Der "Speedmarathon" ist Teil einer europaweiten Aktion gegen Raser. Das europaweite Polizeinetzwerk TISPOL (Traffic Information System Police) will gleich mit einer ganzen Aktionswoche die Zahl der Unfallopfer im Straßenverkehr senken. Für TISPOL haben sich die Verkehrspolizeien der EU-Mitgliedsländer zusammengeschlossen.

Viele Autofahrer hielten sich an die Regeln

Thüringen wertet den letzten Blitzermarathon als Erfolg: An 130 Stellen hätten Polizisten über 70.000 Fahrzeuge kontrolliert, 2.500 Geschwindigkeitsverstöße gezählt und fünf Fahrverbote ausgesprochen. Sachsen-Anhalts Innenministerium sagte vorab zum Blitzermarathon im letzten Jahr:

92 Prozent aller Fahrer hielten sich erfreulicherweise an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten.

"Blitz for Kids" in Sachsen

In Sachsen soll nicht nur am 3. April verstärkt kontrolliert werden. Jan Meinel vom Innenministerium sagte MDR JUMP:

Sachsen nimmt am Speedmarathon 2019 im Rahmen der ohnehin bereits laufenden Verkehrssicherheitsaktion „Blitz für Kids“ teil. Die Aktion läuft vom 1. bis zum 12. April.

Mit der Aktion sollen Autofahrer dazu gebracht werden, im Straßenverkehr und besonders vor Grundschulen oder an Schulwegen auf Kinder zu achten. Die verhielten sich oft spontan und unberechenbar. Erwachsene seien hier Vorbild.

Dieses Thema im Programm Die MDR JUMP-Morningshow | 02. April 2019 | 06:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 02. April 2019, 15:28 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP