Bildrechte: IMAGO

Bio-Eier zurückgerufen: Übelkeit und Erbrechen drohen

09.08.2018 | 14:13 Uhr

Wegen Gefahren für die Gesundheit hat ein Eierproduzent Bioeier zurückgerufen, die in vielen Supermarktketten verkauft werden. Wir klären, welche Ketten betroffen sind und wie du die betroffenen Eier erkennst.

Bildrechte: IMAGO

Wer Bio-Produkte kauft, will der Umwelt und sich und seiner Familie etwas gutes tun. Da ist es besonders problematisch, wenn solche Lebensmittel krank machen. Diese Gefahr besteht aktuell bei Bio-Eiern der Firma Eifrisch.

Welche Produkte sind betroffen?

Alle Eier des Lieferanten Bio-Eierhof Papenburg mit der Printnummer 0-DE-0359721 und Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 24. August werden zurückgerufen. Die Eier werden in den Märken von Real, Aldi Süd, Penny, Lidl oder Kaufland verkauft. Verbraucher, die die Eier gekauft haben, können sie in den Filialen zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet.

Welche Gefahren gehen von den Eiern aus?

Es besteht der Verdacht, das betreffende Eier mit Salmonellen verunreinigt sind. Der Verzehr kann Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auslösen. Deshalb gilt: Vom Verzehr wird dringend abgeraten.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Nachrichten | 08. August 2018 | 17:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. August 2018, 14:13 Uhr