Beyoncé kündigt eigenen Film an

Vier Jahre ist das letzte richtige Beyoncé Album "Lemonade" her. Damals erschien das Album zuerst als Film. Queen Bey scheint Blut geleckt zu haben. Im Juli erscheint ein weiteres "visuelles Album".

Beyoncé Black is King
Bildrechte: Disney Plus / Travis Matthews

Beyoncé meldet sich zurück. Vier Jahre nach ihrem letzten richtigen Album, bringt sie Ende Juli einen neuen Musikfilm an den Start. Das Werk heißt "Black Is King" und wird ab 31. Juli auf dem Streamingservice Disney Plus zu sehen sein.

Der Film soll lose auf der Geschichte von "Der König der Löwen" basieren. Die Musik wird hauptsächlich vom Begleitalbum "The Gift" zu hören sein, dass Beyoncé maßgeblich prodziert hat. In der Neuverfilmung von "König der Löwen" lieh Beyoncé der Löwin Nala ihre Stimme.

In der Ankündigung heißt es: "Black Is King" stellt "die Lehren aus 'König der Löwen' für die jungen Könige und Königinnen von heute auf der Suche nach ihrer eigenen Krone neu dar." In der Geschichte soll es um einen jungen König gehen, der mit Hilfe seiner Vorfahren und seiner Jugendliebe sein Schicksal erfüllen soll, heißt es in der Ankündigung weiter.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 29. Juni 2020 | 21:10 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP