Autos und LKWs stauen sich auf einer Autobahn.
Bildrechte: Colourbox.de

Hilfe, ich muss auf Toilette und stehe im Stau

17.08.2018 | 13:00 Uhr

Es ist der Horror für alle Autofahrer: Man steht seit Ewigkeiten im Stau und mit jeder Minute, die vergeht, muss man dringender auf Toilette. Kann man schnell mal aussteigen und sich in die Büsche am Straßenrand verdrücken?

Autos und LKWs stauen sich auf einer Autobahn.
Bildrechte: Colourbox.de

Alles steht: Endlos lange Autoschlangen, es gibt kein vor und kein Zurück mehr. Und so langsam fängt die Blase immer stärker an zu drücken. Also ganz kurz das Auto verlassen und sich hinter den nächsten Busch verziehen? Egal wie dringend das Bedürfnis ist: Während eines Staus auf der Autobahn darf man sein Fahrzeug nicht verlassen. Wer das tut riskiert ein Bußgeld und gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer.

Bußgeldkatalog für Stau auf der Autobahn Wer sein Auto verlässt, obwohl keine Notfallsituation vorliegt, muss mit mindestens 10 Euro Bußgeld rechnen.
Wer den Seitenstreifen nutzt, zahlt ein Bußgeld von 75 Euro und bekommt ein Punkt.

Wer keine Rettungsgasse bildet, bekommt ein Bußgeld von mindestens 200 Euro (wenn eine akute Gefährdung vorliegt, sogar von 280 Euro), kassiert zwei Punkte und kann 1 Monat Fahrverbot bekommen.

Richtiges Verhalten im Stau

Egal wie sehr es sich staut und ob man zum Beispiel dringend auf Toilette muss: Den Standstreifen darf man dennoch nicht nutzen, sofern er nicht von der Polizei explizit freigegeben wurde. Und auch wenden oder rückwärts zurück fahren, ist ein absolutes Tabu. Wer das tut, dem drohen eine Geldbuße von mindestens 200 Euro, zwei Punkte sowie ein Fahrverbot. Und auch die Rettungsgasse, die bei einem Stau unverzüglich gebildet werden muss, darf nur von Einsatzfahrzeugen wie Feuerwehr, Polizei oder Krankenwagen befahren werden. Für alle anderen bleibt sie tabu.

Es bleibt also nichts anderes übrig, als Einzuhalten und bis zur Ausfahrt auf den nächsten Parkplatz zu warten. Wer Angst hat, dass er mal in eine brenzlige Situation gerät, kann sich auch vor Reiseantritt ein Taschen-WC kaufen und in sein Auto legen. Für den Notfall kann man sich dann auch mal erleichtern, ohne das Auto verlassen zu müssen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Wochenende | 19. August 2018 | 21:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. August 2018, 13:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP