Ein weißer Schäferhund und eine junge blonde Frau, die ihm gegenüber kniet.
Jule und ihr Schweizer Schäferhund Akeno, der einen Giftköder aß und fast verstarb. Bildrechte: Privat: Julia Beger

Julias Hund wurde Opfer eines Giftköderanschlags

04.10.2019 | 11:57 Uhr

Immer wieder kommt es vor, dass Giftköder für Hunde in Parks ausgelegt werden. Wenn ein Hund diesen isst, endet das oft tödlich für das Tier. Auch Julias Schäferhund wurde Opfer eines Giftköderanschlags.

Ein weißer Schäferhund und eine junge blonde Frau, die ihm gegenüber kniet.
Jule und ihr Schweizer Schäferhund Akeno, der einen Giftköder aß und fast verstarb. Bildrechte: Privat: Julia Beger

Es war eine Nachricht, die uns MDR JUMP Hörerin Julia über Facebook schrieb, die uns sehr schockierte:

Ich bin mit meinem Schweizer Schäferhund einem Giftköder zum Opfer gefallen. Nachdem ich meinen Hund in der Klinik zur Not-OP zurücklassen musste, kam ein sehr wichtiger Mann ins Spiel. Denis Marschallek und seine Giftködersuchhündin Eyla haben den restlichen Bereich nach weiteren Ködern abgesucht, um anderen Hunden und auch anderen Wildtieren das Leben zu retten.

Ehrenamtliche Suche nach Giftködern

Julias Hund Akeno überlebte zum Glück durch ihr schnelles Handeln. Julia hat sofort ihren Tierarzt angerufen, der sie in die Tierklinik weitergeleitet hat.

In der Tierklinik wurden nochmal Röntgenbilder angefertigt und dann wurde Akeno notoperiert.

Inzwischen geht es Akeno wieder so gut, dass er schon wieder Brei essen kann, erzählt Julia im MDR JUMP-Interview:

14 Nägel und Schrauben waren im Magen drin. Zum Glück nichts im Darm. Insgesamt waren drei Eingriffe nötig, um alles zu entfernen.

Ein Giftköder, ein unaufälliger brauner Klops, ist im Park auf dem Rasen ausgelegt.
Unauffällig liegt dieser Giftköder im Gras, den Denis Marschallek gefunden und damit einen Hund gerettet hat. Bildrechte: Denis Marschallek

Leider sterben durch Giftköder auch immer wieder Hunde. Denis aus Miltitz, den auch Julia zu Hilfe rief, tut etwas dagegen: Er sucht mit seinem Hund Eyla nach diesen Ködern bevor sie gefressen werden. Ehrenamtlich.

Wir haben uns sofort nachdem ich aus der Klinik raus war getroffen und haben mit seinem Suchhund Eyla die Wiese abgesucht. Dabei haben wir zwei weitere Köder gefunden. Das ist nicht nur für Hundehalter ein Problem. Schließlich können auch freilaufende Katzen oder Wildtiere dadurch verletzt oder sogar getötet werden.

Denis aus Miltitz bildet auch andere Hundebesitzer und ihre Tiere aus, wie diese Giftköder finden und erkennen können, bevor der Hund ihn isst. Wir haben Denis schon zweimal getroffen und ihn unter anderem bei einer seiner Schulungen begleitet:

Ausbildung zu Giftködersuchhunden 4 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Mo 05.08.2019 16:59Uhr 03:51 min

https://www.jumpradio.de/thema/diese-hunde-suchen-giftkoeder-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video
Eyla und Denis suchen nach gefährlichen Giftködern 3 min
Bildrechte: MDR JUMP

MDR JUMP Mi 24.07.2019 11:39Uhr 03:28 min

https://www.jumpradio.de/thema/eyla-und-denis-suchen-nach-gefaehrlichen-giftkoedern-100.html

Rechte: MDR JUMP

Video

Dieses Thema im Programm MDR JUMP - Die Feierabendshow | 03. Oktober 2019 | 15:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 04. Oktober 2019, 11:57 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP