Abkühlung bei Hitze: Diese 5 Tipps helfen wirklich!

03.08.2018 | 16:05 Uhr

Laut einer Forsa-Umfrage kühlen sich die Deutschen bei Hitze am liebsten mit einer kalten Dusche ab. Eis essen scheint dagegen gar nicht so beliebt zu sein, nur 7 Prozent geben an, dass sie das als Abkühlung nutzen. Wir haben 5 Tipps für euch, die die heißen Tage garantiert erträglicher machen.

Junge taucht unter Wasser mit Taucherbrille
Bildrechte: Colourbox.de

Ab ins Wasser!

Ab ins Wasser!

Im Freibad oder am See, am und im kühlen Nass bleibt es natürlich am angenehmsten. Und auch eine Dusche erfrischt, aber Achtung: Nicht zu kalt duschen, denn dann ziehen sich die Poren zusammen und man schwitzt nach dem Duschen umso mehr. Am besten erfrischt im Sommer die lauwarme Dusche.

eine ältere Frau in einer weißen Strickjacke hält sich eine blaue Wärmflasche vor den Bauch
Bildrechte: Colourbox

Wärmflasche hilft!

Wärmflasche hilft!

Die Wärmflasche hilft bei Hitze tatsächlich, wenn man sie umfunktioniert. Und so geht's: Fülle kaltes Wasser in die Wärmflasche und lege sie für 1-2 Stunden in den Kühlschrank. Jetzt gibt sie dir Kühle ab und du kannst sie zum Beispiel - wenn du lange am Schreibtisch sitzen musst - unter deinen Tisch legen, Schuhe ausziehen und Füße draufstellen. Das tut gut und macht, anders als der Eimer mit Wasser, die Füße nicht nass, was gerade im Büro echt unpraktisch sein kann.

Eine Frau sitzt am Schreibtisch, hat die Beine hochgelegt und genießt eine Tasse Kaffee.
Bildrechte: Colourbox.de

Lauwarmen Tee trinken!

Lauwarmen Tee trinken!

Na klar, eiskalte Getränke sind bei Hitze eine große Verlockung, aber: Sie helfen nicht! Denn je kälter ein Getränk ist, desto mehr beginnt der Körper zu schwitzen. Am besten sind lauwarme Getränke. Außerdem ist es auch wichtig, genügend zu trinken: Mindestens 2-3 Liter!

Zwei Männer sitzen, in weißen Leinen gekleidet, am Meer
Bildrechte: Colourbox.de

Luftige Kleidung tragen!

Luftige Kleidung tragen!

Nicht ohne Grund tragen die Scheichs in den Wüsten lange, helle Gewänder, denn die richtige Kleidung macht bei Hitze viel aus. Unser Tipp: Luftige Klomotten - bloß keine engen Jeans - tragen, am besten aus Leinen oder dünner Baumwolle, denn diese Materialien sind gut luftdurchlässig. Vermeide außerdem schwarz und andere dunkle Farben, denn die ziehen die Sonne besonders an. Am besten ist es, wenn du helle Farben trägst. Wenn das Kleidchen oder Oberteil sehr kurz ausfällt: Sonnencreme nicht vergessen, damit du nicht verbrennst!

Schattiges Plätzchen suchen!

Schattiges Plätzchen suchen!

Meide die pralle Sonne. Wenn es richtig heiß ist, ist es am erträglichsten an einem luftigen, schattigen Ort - zum Beispiel im Garten oder Park. Und wenn du dann doch mal in der Sonne unterwegs bist, denk an einen Sonnenhut, denn dein Kopf darf nicht überhitzen. Wenn du nämlich einen Sonnenstich bekommst, liegst du erstmal für ein paar Tage flach und hast von dem schönen Wetter nichts mehr.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Nachmittag | 03. August 2018 | 16:00 Uhr

Aktuelle Themen von MDR JUMP

Unsere aktuellen Themen