"German Style Academy" Model eröffnet in Sachsen-Anhalt Schule für Mode und Stil

Sie kommt aus Moskau und hat die ganze Welt bereist – als Profi-Model. Nun will Victoria Vavilova ihr Wissen in ihrer Wahlheimat Sachsen-Anhalt weitergeben. Mit "German Style Academy" will sie nicht nur jungen Models helfen, sondern allen Frauen.

Olga Patlan
Bildrechte: MDR/Alexander Friederici

von Olga Patlan, MDR SACHSEN-ANHALT

Frauen beraten eine andere Frau
In der "German Style Academy" will Model Victoria Vavilova Frauen helfen. Die richtige Typberatung sei dabei das A und O. Bildrechte: Ville Paul Paasimaa

Mailand, New York, Paris – die Laufstege der Welt sind ihr Zuhause. Als professionelles Model hat Victoria Vavilova viele Länder und Designer kennengelernt. Ihr neues Zuhause hat die gebürtige Russin in Staßfurt in Sachsen-Anhalt gefunden. Hier hat sie einiges vor. Neben einer Tanzschule, die sie seit zweieinhalb Jahren führt, will sie eine Schule für Mode und Stil eröffnen – die "German Style Academy" – und das ausgerechnet in Sachsen-Anhalt.

Ich will Frauen helfen, ihr Potenzial herauszuholen.

Victoria Vavilova, Model und Gründerin

Victoria Vavilova hat einen Traum: "Ich will Frauen helfen, ihr Potenzial herauszuholen." Jede Frau komme in ihrem Leben an einen Punkt, an dem sie so mit Aufgaben zugeschüttet ist – "ob mit Pampers wechseln während der Elternzeit oder Papierkram im Büro" – dass Frauen sich selbst vergäßen. "Ich will ihnen aus dem grauen Alltag herausfinden helfen, sie sollen ihre Schönheit wiederentdecken", so das Model.

Von Tänzerin zum Model und zur Model-Mama

Victoria Vavilova
1,80 Meter groß, schlank und Beine bis zum Himmel – Vavilova verkörpert das Idealbild eines Models. Bildrechte: Mario Sierra

Das Unterrichten hat das Model bereits gelernt. In Staßfurt im Salzlandkreis hat sie eine Tanzschule aufgebaut, die "Contemporary dance School of V. Vavilova". Hier bringt sie Kindern und Jugendlichen das Tanzen bei. Die Tanzausbildung habe ihr bei dem Beruf als Model sehr geholfen, sagt sie. "Wenn der Körper flexibel und fit ist, ist es die perfekte Voraussetzung für eine gute Haltung und einen guten Gang", so Vavilova.

Dass sie selbst fit ist, das sieht man ihr sofort an. Dass sie Model ist ebenfalls: Vavilova ist schlank und großgewachsen. Eines ahnt man allerdings weniger, wenn man ihr begegnet: Mit 31 Jahren ist sie Mutter von drei Kindern und als Model immer noch auf den Laufstegen aktiv. Die Kurse in ihrer Tanzschule sowie für "German Style Academy" habe sie bis zur letzten Woche vor der Geburt geleitet. "Ich denke, das erhöht meine Glaubwürdigkeit, wenn ich Frauen unterrichte, dass Familie mit Job und stilbewusstem Auftreten vereinbar sind", so Vavilova.

Von der Schönheitsindustrie lernen

Als Model und Tänzerin habe Vavilova viel über die Schönheit gelernt. Es gebe viele Geheimnisse des Modelbusiness' – und Victoria Vavilova ist bereit, diese Geheimnisse zu teilen. "Ich möchte all die Erfahrung und das Wissen, das ich gesammelt habe, weitergeben." Die richtige Haltung zum Beispiel beeinflusse stark die Wirkung einer Person. So sei es für viele Frauen beispielsweise eine Herausforderung, auf hohen Schuhen zu laufen.

Hier setzt auch der zweite Zweig der "German Style Academy" an. Als erfahrenes Model möchte Vavilova gerade Newcomer-Models und allen, die welche werden wollen, die richtige Lauftechnik für Catwalks beibringen. Das sei mehr, als nur geradeaus zu laufen: "Oft muss man auf hohen Schuhen Choreographien und Treppen laufen."

Um den eigenen Stil zu finden, muss man sich selbst verstehen und kennenlernen.

Victoria Vavilova, Model und Gründerin
Eine Frau übt Laufen wie ein Model
Ein Lauf vor Publikum sei für viele eine Überwindung, so Vavilova. Bildrechte: Ville Paul Paasimaa

Die Kurse werden von einem speziell zusammengestellten Profi-Team durchgeführt, bestehend aus Stylisten, Make-Up-Artist, Model und Fotografen. Die Stylistin soll helfen, den eigenen Stil zu finden. Dafür sei das Allerwichtigste, sich selbst verstehen zu lernen und den eigenen Typ zu kennen. Ein Make-Up-Artist soll zeigen, wie Schminke die eigene Schönheit unterstreichen soll und welche Frisuren am besten zum Model passen. Schließlich will Victoria Vavilova als Model den Teilnehmerinnen in den Kursen die richtige Haltung, Bewegung und Präsentation zeigen. Ein Fotograf bildet am Ende das Ergebnis ab und soll auch zeigen, welche Posen vorteilhaft sind – und welche eher weniger.

Sachsen-Anhalt im Wandel

Einen festen Standort für ihre "German Style Academy" hat Victoria Vavilova noch nicht. Noch lässt sie ihre Kurse an wechselnden Orten stattfinden. Zuletzt bereitete sie in Magdeburg Newcomer-Models auf die größte Modenschau Sachsen-Anhalts vor, die Modavision. "Es ist toll, dass es so etwas in der Region gibt", so Vavilova. Die Modavision könne man nicht direkt mit Veranstaltungen wie der Fashion Week vergleichen, bei denen sie sonst läuft, da sie viel mehr eine Show sei. Außerdem werde hier mehr die Mode aus den Einkaufszentren gezeigt und weniger Haute Couture.

"Ich habe das Gefühl, dass Sachsen-Anhalt sich generell verändert. Die Richtung ist noch nicht ganz klar, aber es gibt immer mehr stilbewusste Menschen." Das sei auch der Grund, warum sie ausgerechnet hier ihre "German Style Academy" aufbauen möchte. "Gerade Orte, wo die Modewelt noch nicht so sehr ausgeprägt ist, muss man fördern", ist Vavilova überzeugt.

Gruppe von Models übt das Laufen
Schwanger im neunten Monat hat Vavilova Modavision-Models den Gang auf dem Laufsteg beigebracht. Bildrechte: Nowell Photography

Und als Trainerin weiß die 31-Jährige: "Es gibt nichts, was man nicht lernen kann." Es gebe nur Unterschiede in den Voraussetzungen und der Lerngeschwindigkeit. Diese könne man jedoch überbrücken, so Vavilova. Wichtig sei immer eines: "Durchhaltevermögen".

Ob Victoria Vavilova an ihrer Schule auch Männer unterrichten wird, lässt sie noch offen. Bald soll es jedoch einen Tag der offenen Tür geben, an dem Besucher das Konzept und die Macher kennenlernen können.

Olga Patlan
Bildrechte: MDR/Alexander Friederici

Über die Autorin Olga Patlan ist seit 2015 freie Redakteurin und Reporterin bei MDR SACHSEN-ANHALT. Hier schreibt sie Online-Artikel, betreut die Social Media-Kanäle und moderiert Interviews und Videos auf dem Facebook- und Instagram-Kanal von MDR SACHSEN-ANHALT. Seit zehn Jahren lebt sie in Magdeburg. Hier studierte sie an der Otto-von-Guericke Universität Germanistik und Psychologie, spezialisierte sich aber bereits früh im Studium auf Medien.

Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie bei Radio SAW. In ihrer Freizeit bereist sie gern die Welt und entdeckt Neues. Daher rührt auch ihre Leidenschaft für den Beruf als Journalistin, sich immer wieder in neue Inhalte zu denken, Menschen und Inhalte darzustellen.

Quelle: MDR/pat

Dieses Thema im Programm MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 10. November 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. November 2018, 16:20 Uhr