29.10.2019 | 16:44 Uhr Polizei bewacht neue NSU-Gedenkbäume

Ein Arbeiter trägt eine Baumstütze am Gedenkort für Enver Simsek, dem ersten Opfer der Terrorzelle NSU, im Schwanenteichpark.
Am Zwickauer Schwanenteich stehen nun zehn Bäume, die an die Opfer des NSU erinnern sollen. Bildrechte: dpa

In Zwickau ist das Pflanzen der Gedenkbäume an die NSU-Opfer abgeschlossen. Für jedes der zehn Opfer steht nun ein Bäumchen am Schwanenteich. Dort soll am Sonntag zudem ein Gedenkort eingeweiht werden. Um erneute Übergriffe zu verhindern, bewacht die Polizei das Gelände rund um die Uhr.

Der erste Gedenkbaum war Anfang September gepflanzt und kurz darauf abgesägt worden. Auch eine Holzbank, die an das erste Opfer des Terror-Trios erinnern sollte, wurde zerstört. Dies hatte deutschlandweit Empörung hervorgerufen.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.10.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 29. Oktober 2019, 16:44 Uhr

Mehr aus Sachsen