Blick auf das runde Schwimmbecken in der Frauenhalle im Stadtbad Halle.
Im Stadtbad Halle war am Montagvormittag vermutlich Chlorgas ausgetreten. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Andreas Manke

Leitungsschaden im Stadtbad Halle Kinder verletzt nach möglichem Chlorgas-Austritt

Im Stadtbad Halle sind Kinder vermutlich durch den Austritt von Chlorgas verletzt worden. Die Grundschüler waren zum Schwimmunterricht im Bad. Auf der Rückfahrt klagten sie über Unwohlsein. 19 Kinder wurden zur Sicherheit in Krankenhäuser gebracht.

Blick auf das runde Schwimmbecken in der Frauenhalle im Stadtbad Halle.
Im Stadtbad Halle war am Montagvormittag vermutlich Chlorgas ausgetreten. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Andreas Manke

Im Stadtbad in Halle sind am Montag mehrere Grundschüler verletzt worden – vermutlich durch den Austritt von Chlorgas. 19 Kinder der Grundschule "Carl Löwe" in Nauendorf im Saalekreis seien zur Sicherheit in umliegende Krankenhäuser gebracht worden, teilte eine Sprecherin des Saalekreises MDR SACHSEN-ANHALT mit. Sie hätten im Stadtbad Schwimmunterricht gehabt. Auf der Rückfahrt zur Schule hätten die Kinder über Unwohlsein geklagt. An der Grundschule seien zahlreiche Rettungskräfte vor Ort gewesen: die Feuerwehren Nauendorf, Wettin, Brachwitz und Löbejün sowie ein Rettungshubschrauber.

Wie die Stadtwerke Halle auf Anfrage mitteilten, war das Stadtbad wegen einer Havarie am Montagvormittag für etwa zwei Stunden geschlossen. Zuvor hatte sich gegen 10:30 Uhr ein beißender Geruch im Bad verbreitet. Daraufhin ist das Schwimmbad geräumt worden. Grund für die Havarie war laut Stadtwerken ein Leitungsschaden, der bei einer morgendlichen Routine-Desinfektion entdeckt wurde. Die Bäder Halle GmbH forscht nach der Ursache.

Ob wirklich Chlorgas ausgetreten war, ist aber noch unklar: Messungen der Feuerwehr haben nach Informationen von MDR SACHSEN-ANHALT keinen Befund ergeben. Das Stadtbad ist nach intensiver Belüftung inzwischen wieder geöffnet.

Quelle: MDR/mh

Dieses Thema im Programm MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 16. April 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. April 2018, 15:52 Uhr