Pink spricht über ihre Paartherapie

Sängerin Pink und ihr Ehemann Carey Hart sind seit 14 Jahren verheiratet. Vor ein paar Jahren standen die beiden kurz vor der Scheidung. Auf Instagram hat Pink nun erzählt, was ihre Ehe gerettet hat.

Pink und ihre Ehemann Carey Hart bei der Enthüllung ihres Sterns auf dem Walk of Fame
Bildrechte: imago images / UPI Photo

Auf dieser Seite:

"Es gibt kein Buch, in dem steht: 'So wird es gemacht'", sagte Pink schon vergangenes Jahr zu ihrem 13. Hochzeitstag. Schon damals sprach die Sängerin darüber, dass sie mit ihrem Mann eine Therapie mache. Jetzt sprach Pink auf Instagram gut eine Stunde mit ihrer Therapeutin und erzählte dabei auch Details aus ihrer Paartherapie.

Pinks wichtigste Lektion aus der Therapie: Man spricht als Ehepartner einfach "zwei verschiedene Sprachen". Ihre Therapeutin habe ihn den 18 Jahren der Beziehung zu Carey Hart für sie übersetzt.


"Haltet mal den Mund"

Aber auch an sich selbst habe sie immer wieder arbeiten müssen, erzählt Pink. Ein Erlebnis aus der Therapie sei ihr dabei besonders im Gedächtnis geblieben. Sie habe sich immer wieder darüber beschwert, dass ihr Mann "dass er es nicht versteht, dass er mich emotional nicht hört, dass er nicht einmal versucht, meine Sprache zu verstehen", erzählt sie.

Ihre Therapeutin habe in einem solchen Moment gesagt: "Okay, haltet mal den Mund, steht auf, legt eure Hände auf das Herz des anderen und schaut euch einfach in die Augen." Pinks Reaktion:

Ich habe angefangen zu kichern und weggesehen.

In diesem Moment habe sie ihre eigenen Probleme erkannt. Pink und der Motocrossfahrer Corey Hart sind seit fast 18 Jahren ein Paar, 14 davon verheiratet. 2008 gaben die beiden ihre Trennung bekannt, rauften sich aber ein Jahr später wieder zusammen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Feierabendshow | 24. Juni 2020 | 15:20 Uhr