Andrew Ridgeley und George Michael
Bildrechte: IMAGO

Weihnachsthit Wer verdient wie viel mit "Last Christmas?"

Kein Weihnachten im Radio ohne "Last Christmas". Aber wer verdient eigentlich Geld mit dem Song? Und vor allem, wie viel?

Andrew Ridgeley und George Michael
Bildrechte: IMAGO

Am ersten Weihnachtsfeiertag 2016 starb George Michael. Sein größter Hit: "Last Christmas!" mit seiner Band Wham! Zur Weihnachtszeit wird er auf der ganzen Welt gespielt; nicht nur in Radiosendern, sondern auch auf Weihnachtsmärkten, in Einkaufszentren oder auf Partys. Dieser Song hat George Michael zu einem reichen Mann gemacht.

Als Komponist und Sänger verdient Michael nämlich mit, wenn der Song gespielt wird, genauso wie an CD-Verkäufen und Downloads. Weil der Song sich seit 20 Jahren jedes Jahr aufs Neue in den Charts plaziert, kommt auch da einiges zusammen. Pro verkaufter CD und Download gingen jeweils 15 Prozent an George Michael.

Kein Geld für das Erscheinungsjahr

Rechnet man alles zusammen, verdiente George Michael mit "Last Christmas" pro Jahr etwa neun Millionen Euro. Ab 1985 also insgesamt 288 Millionen Euro.

Nur 1984, das Jahr in dem das Lied veröffentlicht wurde, spielte es noch kein Geld ein. Damals verklagte die Musiklegende Barry Manilow George Michael. Manilow warf ihm vor, den Song geklaut zu haben. Die beiden einigten sich außergerichtlich und George Michael spendete alle Einnahmen aus dem ersten Jahr an das Benefizprojekt "Band Aid".

Und wer verdient jetzt?

Die Tantiemen aus dem Song gehen jetzt an die Erben von George Michael. Der Sänger hat zwar keine Kinder, aber einige Patenkinder. Außerdem dürfte er seinen Lebenspartner Fadi Fawaz und wohltätige Organisationen in seinem Testament bedacht haben. Das hält allerdings nur 70 Jahre. Dann erlischt das Urheberrecht auf "Last Christmas" und der Song wird gemeinfrei.

Dieses Thema im Programm 18. Dezember 2017 | 10:47 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Dezember 2017, 10:25 Uhr

Gerade aktuell