Die Toten Hosen ließen die Fans ein wenig warten und man konnte die Spannung deutlich spüren. Als Campino dann den ersten Song anstimmte, war die brodelnde Masse im ausverkauften Eventwerk nicht mehr zu halten…
Bildrechte: MDR JUMP / Hagen Wolf

Campino gesund: Die Toten Hosen wieder auf der Bühne

19.07.2018 | 16:33 Uhr

Gute Nachrichten für alle Fans der Toten Hosen. Campino hat seinen schlimmen Hörsturz überstanden. Damit kann die Tour und die Festival-Saison der Band wie geplant weitergehen.

Die Toten Hosen ließen die Fans ein wenig warten und man konnte die Spannung deutlich spüren. Als Campino dann den ersten Song anstimmte, war die brodelnde Masse im ausverkauften Eventwerk nicht mehr zu halten…
Bildrechte: MDR JUMP / Hagen Wolf

Campino hatte seinen Hörsturz nach einem Konzert in Berlin erlitten. Auf ärztlichen Rat musste er eine fünfwöchigen Zwangspause einlegen. Nun können die Toten Hosen ab Samstag endlich wieder auf der Bühne stehen. Was genau den Hörsturz bei Frontmann Campino auslöste, ist nach wie vor unklar. "Wir wissen es auch nicht, man kann das auch nicht speziell behandeln", sagt Patrick Orth, Manager der Band.

Die Toten Hosen bleiben laut

Ein Hörsturz gilt als Stress-Symptom. Der Hörsturz sei ein "Warnschuss" für Campino gewesen. Wie er der Deutschen Nachrichtenagentur mitteilte, wurde ihm Yoga nahegelegt: "Aber so weit bin ich noch nicht." Die Band solle in Zukunft auch nicht leiser werden.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend | 19. Juli 2018 | 22:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2018, 16:32 Uhr