Wegen der Corona-Regeln? Konzertabbrüche bei Helge Schneider und Nena

Wegen Corona finden Konzerte momentan hauptsächlich draußen und mit Sicherheitsabstand statt. Helge Schneider und Nena hatten beide aber so ihre Probleme damit.

Nena, 2017
Bildrechte: imago/Future Image

Nenas Strandkorb-Konzert in Wetzlar ist von den Veranstaltern abgesagt worden. Hintergrund ist, dass die Sängerin bei einem Konzert in Berlin am Wochenende zur Missachtung der Coronaregeln aufgerufen haben soll.

Wie der Tagesspiegel berichtet, hat die Sängerin das Publikum mehrfach dazu aufgefordert, zu ihr nach vorne an die Bühne zu kommen. Dem Aufruf leisteten einige Fans Folge und trugen dabei weder Masken, noch hielten sie den vorgeschriebenen Abstand ein.

Ordnerinnen und Ordner hätten versucht, dem Einhalt zu gebieten. Nena forderte laut Bericht trotzdem weiterhin alle auf, sich ihr zu nähern. Schließlich sagte sie:

Ich überlasse es in eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht, das darf jeder frei entscheiden. Genauso wie sich jeder frei entscheiden kann, ob er sich impfen lässt oder nicht!

Die Veranstalter brachen das Konzert daraufhin vor der Zugabe ab. Seit einem Post auf Instagram, in dem sie bei den Menschen für die Teilnahme an einer Querdenken-Demonstration bedankt hat, wird Nena eine Nähe zu dieser Bewegung nachgesagt.

Helge Schneider: "Kein Kontakt zum Publikum"

Mit klaren Worten hat Helge Schneider am Samstag ein Strandkorb-Konzert in Augsburg abgebrochen: "Ich muss sagen, das geht mir ziemlich auf den Sack. Ich habe keine Lust mehr."

Die Fans glaubten erst an einen Scherz, doch dem Entertainer war es ernst. Über sein Management ließ er Tags darauf klarstellen:

Helge Schneider hat gestern das Konzert abgebrochen, weil die Organisation der Gastronomie vor Ort so war, dass er ständig durch das Gastropersonal, welches an die Plätze serviert hat, abgelenkt wurde.

Schneider ist dafür berüchtigt, seine Auftritte auch schon mal zu spontanen "Straf-Jazz"-Konzerten zu machen, wenn das Publikum sich nicht benimmt. Bei dem Konzert in Augsburg wäre wohl auch damit nichts mehr zu retten gewesen. Nachdem es erst hieß, Helge Schneider wolle die weiteren Strandkorb-Konzerte auf der Tour spielen, hat der Künstler die Termine nun doch abgesagt. In einer Mitteilung auf seiner Website schrieb er, das Format passe für ihn persönlich nicht.