Zwei Kleinkinder in Kindersitzen
Bildrechte: Colourbox.de

Wird vor allem Kindern beim Autofahren schlecht?

20.07.2018 | 00:00 Uhr

Sarah und Lars aus der MDR JUMP Morningshow prüfen jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr Internetmythen auf ihren Wahrheitsgehalt. Gemeinsam mit Experten wird eine wilde Behauptung aus dem Netz unter die Lupe genommen: Ist es ein Fakt oder nur ein Fake?

Zwei Kleinkinder in Kindersitzen
Bildrechte: Colourbox.de

Gerade Familien mit Kindern verreisen am liebsten und am meisten mit dem eigenen Auto, weil das praktisch und günstig ist. Vielen Kinder wird beim Autofahren jedoch leicht schlecht. Kann es allerdings sein, dass diese Reiseübelkeit im Alter abnimmt?

Fakt oder Fake?

Es ist tatsächlich so, dass vor allem Kinder unter Reiseübelkeit leiden, erklärt uns Fernseharzt Dr. Johannes Wimmer:

Kinder sind das Autofahren noch nicht so gewohnt. Zudem schauen Kinder auch oft runter auf ein Buch, Tablet oder was sie sonst so zum Spielen dabei haben. Und dann wird einem natürlich noch viel schneller Übel.

Was ganz gut helfen kann, ist in die Ferne zu schauen:

Das sollte man mit den Kindern auch machen. Sie so hinsetzten, dass sie gut sehen. Und sie ablenken mit Spielen, zum Beispiel mit 'Ich sehe was, was du nicht siehst'. Und natürlich anhalten wenn's dann ganz, ganz schlimm wird.

Die Behauptung ist also Fakt. Kindern wird beim Autofahren leicht übel. Am besten ist es dann lange Strecken mit vielen Pausen zu unterteilen. Wenn Eltern wissen, dass ihr Kind auch unter Reiseübelkeit leidet, empfiehlt es sich immer eine Plastiktüte griffbereit zu haben - falls es mal zum Äußern kommt und man es nicht mehr schafft rechtzeitig zu halten.

Übrigens: Wenn einem als Erwachsener nach wie vor leicht schlecht wird beim Autofahren, hilft oft sich einfach selbst hinter das Steuer zu setzen. Wenn man selbst fährt, hat man den Blick nach vorne gerichtet und konzentriert sich auf den Verkehr. Damit verhindert man aufkommende Übelkeit eher, als wenn man als Beifahrer mitfährt.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft ab sofort jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 20. Juli 2018 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2018, 05:20 Uhr

Weitere "Fakt oder Fake?"-Folgen: