Fakt oder Fake Ist Essen im Gehen ungesund?

13.02.2018 | 05:20 Uhr

Sarah und Lars aus der MDR JUMP Morningshow prüfen jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr Internetmythen auf ihren Wahrheitsgehalt. Gemeinsam mit Experten wird eine wilde Behauptung aus dem Netz unter die Lupe genommen: Ist es ein Fakt oder nur ein Fake?

Ein Mann isst im Stehen und schaut auf sein Handy
Bildrechte: IMAGO

Kaffee zum Mitnehmen in der einen, das belegte Brötchen in der anderen Hand und auf geht's zur Arbeit. Unterwegs essen ist praktisch und spart jede Menge Zeit - doch angeblich soll das gar nicht gesund sein.

Fakt oder Fake?

Für Ernährungsberaterin Susann Otto vom Arzt-Zentrum in Leipzig ist klar:

Wenn wir häufiger unsere Mahlzeiten im Gehen zu uns nehmen, kann das tatsächlich ungesund sein. Weil dann natürlich keine entspannte Ess-Atmosphäre vorliegt, der Körper unter Stress steht und dadurch mehr Adrenalin produziert wird. Das hemmt wiederum unsere ganzen Verdauungs-Enzyme.

Das Essen ist dann schwer verdaulich. Die Nährstoffe, die wir brauchen, können nicht gut ins Blut übergehen. Die Folge können Magen-Darm-Beschwerden sein. Die Behauptung ist also ein Fakt.

Der Tipp der Expertin: Versucht lieber, euch 15 Minuten Zeit zu nehmen und in Ruhe zu essen.

MDR JUMP Morningshow - Sarah & Lars - Fakt oder Fake
Bildrechte: MDR JUMP/Colourbox

Jeder kennt es, jeder hat es und das Internet ist voll davon: Halbwissen. Halten Beziehungen doppelt so lange, wenn der Musikgeschmack ähnlich ist? Kann Benzin niemals billiger als 78 Cent werden? Wurde die kugelsichere Weste wirklich von einem Pizzaboten erfunden?

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 13. Februar 2018 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2018, 00:00 Uhr

Weitere "Fakt oder Fake?"-Folgen: