Fakt oder Fake Hilft kräftiges Düngen einer Pflanze beim Wachstum?

19.06.2018 | 00:00 Uhr

Sarah und Lars aus der MDR JUMP Morningshow prüfen jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr Mythen auf ihren Wahrheitsgehalt. Gemeinsam mit Experten wird eine wilde Behauptung aus dem Netz unter die Lupe genommen: Ist es ein Fakt oder nur ein Fake?

Dünger rieselt durch Hände
Bildrechte: IMAGO

Damit die Pflanzen im Garten gedeihen, gibt es zu Glück kleine Helferlein: Dünger ist wichtig. Und da gilt die Faustregel "viel hilft viel", oder?

Fakt oder Fake?

Gartenexperte Dirk Radzanowski hält diese Binsenweisheit für völligen Quatsch:

Zu viel Dünger schadet einer Pflanze eher.

Das hat damit zu tun, wie Pflanzen die Nährstoffe aus dem Dünger aufnehmen. Wenn einer Pflanze zu viel Dünger gegeben wird, dann entzieht das der Pflanze paradoxerweise Nährstoffe. Ein typisches Zeichen dafür sind verbrannt aussehende Blattränder.

Man muss das richtige Maß beim Düngen finden. Nicht jede Pflanze braucht wirklich Dünger und bei Zierpflanzen reicht auch mal ein Flüssigdünger.

Und dann ist da noch die Umwelt. Zu viel Dünger ist nämlich nicht nur schlecht für die Pflanze. Dünger gerät im Garten auch ins Grundwasser. Zu viele Nährstoffe seien da gar nicht gut, erklärt Gartenexerte Radzanowski.

Die Behauptung ist also Fake. Zu viel Dünger kann für Pflanzen sogar schädlich sein.

Jeder kennt es, jeder hat es und das Internet ist voll davon: Halbwissen. Halten Beziehungen doppelt so lange, wenn der Musikgeschmack ähnlich ist? Kann Benzin niemals billiger als 78 Cent werden? Wurde die kugelsichere Weste wirklich von einem Pizzaboten erfunden?

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft ab sofort jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 19. Juni 2018 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2018, 05:20 Uhr