Kofferpacken mit der Familie. Immer ein Traum!
Bildrechte: imago/Westend61

Darf man Resturlaub einfach mit ins neue Jahr nehmen?

04.02.2019 | 16:23 Uhr

Zum Jahresbeginn planen die meisten ihren Urlaub für das kommende Jahr. Wer noch ein paar Tage Urlaub aus dem Vorjahr verplanen kann, gehört zu den Glücklichen. Aber darf man Urlaubstage einfach ins neue Jahr mitnehmen?

Kofferpacken mit der Familie. Immer ein Traum!
Bildrechte: imago/Westend61

Den Resturlaub einfach auf einem Konto für später aufheben - das wäre sicherlich ein Traum für viele Angestellte. Die Realität sieht oft anders aus: Zum Jahresende werden die letzten Urlaubstage verplant, um mit einem ausgeglichenen Konto ins neue Jahr zu starten.

Die Behauptung

Ungenutzte Urlaubstage kann man ins nächste Jahr mitnehmen?

Fakt oder Fake?

Ina Hofmann ist Juristin aus Halle mit der Spezialisierung auf Arbeitsrecht:

Bei den Mindesturlaubstagen, die das Bundesurlaubsgesetz vorschreibt, da ist es mittlerweile so, dass nach der neuen Rechtsprechung eigentlich kein Urlaub mehr verfallen darf. Wir haben im Bundesurlaubsgesetz noch die Regelung, dass bis zum 31.03 des Folgejahres Urlaubstage übertragen werden dürfen.

Bedeutet: Werden die Urlaubstage nicht bis Ende März genommen, verfällt der Anspruch. Allerdings gab es dazu kürzlich ein Urteil, dass die Regelung ändert:

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass gerade was diese Mindesturlaubstage betrifft, das nicht mehr sein darf. Wenn ich die nicht genutzt habe, dann können die nicht einfach wegfallen.

Ein gutes Urteil für Arbeitnehmer. Aber was ist mit dem Urlaub, den der Arbeitgeber zusätzlich zum Mindesturlaub gewährt?

Es gibt aber noch den übergesetzlichen Urlaub. Sprich, wenn der Arbeitgeber mir zehn Tage mehr Urlaub im Jahr zubilligt als ich eigentlich nach Mindestanspruch hätte. Dann darf er auch bestimmen, wie damit umgegangen wird.

Bedeutet: Da kann der Chef festlegen, bis wann der genommen werden muss und was anderenfalls passiert.

Die Behauptung ist also ein Fakt!

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 05. Februar 2019 | 05:20 Uhr