Ist reduzierte Ware vom Umtausch ausgeschlossen?

10.01.2020 | 05:20 Uhr

Die Hochsaison für Weihnachtsgeschenke ist vorbei - und schon fallen in den Geschäften auch die Preise. Es gibt "Sale"-Schilder und viele reduzierte Waren. Angeblich sind die aber vom Umtausch ausgeschlossen.

Schilder mit der Aufschrift "SALE" und "Bis zu 70 % reduziert!" in einem Schaufenster.
Bildrechte: imago/Müller-Stauffenberg

Fakt oder Fake?

Was ist dran an dem Gerücht? Bestseller-Autor Volker Kitz weiß, ob man auf reduzierter Ware sitzen bleibt:

Das ist ein Fake und zwar im doppelten Sinne: Zum einen gibt es kein allgemeines Umtauschrecht. Es gilt der Grundsatz: Gekauft ist gekauft. Zumindest wenn die Ware fehlerfrei ist. Ein Rückgaberecht gibt es nur im Versandhandel, nicht im stationären Handel. Zweitens: Wenn eine Ware aber defekt ist - dann habe ich Gewährleistungsrechte und habe immer einen Anspruch darauf sie umzutauschen. Auch wenn die Ware reduziert war. Einzige Ausnahme: Die Ware war gerade wegen dieses Fehlers reduziert und das wurde mir vorher gesagt.

Es stimmt also: Im Laden ist Ware vom Umtausch grundsätzlich ausgeschlossen. Wenn überhaupt, ist das sogenannte Rückgaberecht Kulanz des Händlers - und der darf auch entscheiden Schnäppchen nicht zurück zu nehmen.

Volker Kitz/Autor
Bildrechte: Andreas Labes

Unser Experte Dr. Volker Kitz hat Jura und Psychologie in Köln und New York studiert und unter anderem als Wissenschaftler am Max-Planck-Institut und Anwalt gearbeitet.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 10. Januar 2020 | 05:20 Uhr

Weitere Folgen

Junges Paar, das auf einer Bank im Herbst sitzt 1 min
Bildrechte: imago images / Panthermedia / SBStock
Eine Stockente 1 min
Bildrechte: Colourbox.de
Steinmarder 1 min
Bildrechte: Imago/McPHOTO