Während eines Konzerts der schwedischen Melodic-Death-Metal-Band ''Amon Amarth'' wird in Wacken (Schleswig-Holstein) auf dem Festivalgelände des Wacken Open Air ein Fan beim Crowd-Surfing auf Händen getragen.
Bildrechte: dpa

Macht Heavy Metal glücklich?

13.05.2019 | 05:00 Uhr

Auf nach Wacken! Denn angeblich macht Heavy Metal uns glücklich und zufrieden. Fakt oder Fake?

Während eines Konzerts der schwedischen Melodic-Death-Metal-Band ''Amon Amarth'' wird in Wacken (Schleswig-Holstein) auf dem Festivalgelände des Wacken Open Air ein Fan beim Crowd-Surfing auf Händen getragen.
Bildrechte: dpa

Yoga und Meditieren ist vielleicht gar nicht nötig, um ausgeglichen und zufrieden zu werden. Vielleicht reicht auch einfache eine Stunde laut Heavy Metal zu hören.

Jessica Wahls ist unsere Musikexpertin und hat sich auch in den psychologischen Aspekt eingearbeitet:

Laut einer Mini-Studie der California University sind Metal-Fans glücklicher als andere. Bei insgesamt 377 Probanden hat sich herausgestellt, dass die Gruppe der Achtziger-Jahre Metal-Fans in der Lage ist, ein höheres Glücksgefühl zu empfinden. Außerdem bereut diese Gruppe weniger, was sie in ihrer Jugend so alles angestellt hat.

Die Behauptung ist also Fakt. Der Musikgeschmack kann durchaus darüber entscheiden, wie glücklich wir uns fühlen.

Die MDR JUMP Morningshow sagt dem Halbwissen den Kampf an und prüft jeden Morgen um 05:20 Uhr und 07:20 Uhr die verrücktesten Internetmythen. Gemeinsam mit Experten checken Sarah und Lars den Wahrheitsgehalt der Behauptungen und klären am Ende: Ist die Behauptung Fakt oder Fake!?

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 13. Mai 2019 | 05:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Mai 2019, 05:20 Uhr