MDR JUMP Live-Zuhause-Nächte 29. Juni: AC/DC „Live At River Plate“

Schaltet ab 20:00 Uhr MDR JUMP ein, dreht das Radio auf und fühlt euch, als wärt ihr live auf dem Konzert dabei!

AC/DC „Highway To Hell“
Bildrechte: 1979 J. Albert & Son (Pty.) Ltd.

Ganz großes Kino veranstalteten AC/DC im Dezember 2009 in Argentinien. Während ihrer „Black-Ice“-Worldtour spielte die Band gleich drei Mal im „River Plate“-Stadion in Buenos Aires. Pro Show feierten die Hard-Rocker mit 66.000 Fans, die aus allen Teilen Südamerikas extra für dieses Spektakel anreisten.

Dafür bekamen sie nach 13 Jahren Argentinien-Abstinenz Brian Johnson, Phil Rudd, Cliff Williams, und die Young-Brüder in Höchstform. Die beeindruckende Atmosphäre wurde mitgeschnitten und auf Live-CD/DVD gepresst.

„Live At River Plate“ bietet auf 19 Tracks volle AC/DC-Packung. Von „Hells Bells“ über „Back In Black“ bis „Highway To Hell“ ist so ziemlich jeder Klassiker vertreten. Es ist die letzte Liveplatte mit Gitarrist und Gründungsmitglied Malcolm Young, der 2014 verstorben ist. Das Album erreichte die Spitze der deutschen Albumcharts und wurde mit Gold ausgezeichnet.

Das Ganze wurde 2009 mitgeschnitten und bietet 19 Beweise, warum AC/DC zu den besten Livebands auf dem Planeten gehören.

metal-hammer

Einfach unschlagbar.

Stereoplay

Schaltet ab 20:00 Uhr MDR JUMP ein, dreht das Radio auf und fühlt euch, als wärt ihr live auf dem Konzert dabei!