Hans-Kroch-Schule Leipzig
Bildrechte: MDR JUMP/ Katharina Pritzkow

Hans-Kroch-Grundschule in Leipzig Zu schnell durch die Spielstraße

Wer zur Schule will, der folgt einfach der Spielstraße: Gute Voraussetzungen für einen sicheren Schulweg, denn Autos dürfen nur mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Doch die Realität sieht anders aus.

Hans-Kroch-Schule Leipzig
Bildrechte: MDR JUMP/ Katharina Pritzkow

Schüler Finley hat schon oft erlebt, dass die Autos sich nicht an die Schrittgeschwindigkeit halten:

Ich finde, dass sie zu schnell fahren. Einmal war da so ein aggressiver Fahrer, der hätte mich beinahe angerempelt.

Auch der Vater von Andreas ist erbost über die Dreistigkeit einiger Autofahrer:

Ab und zu wird es schon mal brenzlig, so dass ein Kind zur Seite springen muss. Da wird dann auch noch frech gehupt, wenn die Kinder auf der Straße sind. Viele nehmen keine Rücksicht.

Deshalb hat uns Schulleiterin Claudia Beckert um Hilfe gebeten. Sie wünscht sich mehr Kontrollen vom Ordnungsamt und eine Geschwindigkeitsanzeige. So soll den Autofahrern bewusst werden, wie schnell sie hier wirklich fahren.

Geschwindigkeitsanzeige hilft sofort

Für eine solche Anzeige ist das Ordnungsamt in Leipzig zuständig. Vom stellvertretenden Leiter kriegen wir schon wenige Tage nach unserer Anfrage grünes Licht: Eine mobile Geschwindigkeitsanzeige wird vor der Schule installiert. Drei Tage lang zeigt sie die ungeschönte Wahrheit. Für Schulleiterin Claudia Beckert sind selbst die drei Tage schon ein voller Erfolg:

Ich habe das Gefühl, dass einige Eltern jetzt schon merken: 'Oh, da ist ja was, ich könnte geblitzt werden.' Es freut mich sehr! Ich hoffe, dass die Anzeige noch länger bleiben kann oder komplett installiert wird. Das wäre sehr wünschenswert.

Nach Rücksprache mit den Ordnungsamt in Leipzig erfahren wir: Es gibt dort im Moment leider nur eine mobile Geschwindigkeitsanzeige, die vor Schulen und Kitas eingesetzt wird. Aber die Behörde will gerne wiederkommen und die Anzeigetafel vor der Hans-Kroch-Schule anbringen.

Schulleiterin Claudia Beckert ist zufrieden und will in der Zukunft gern enger mit dem Ordnungsamt zusammenarbeiten. Wenn möglich, auch mit Blitzer-Unterstützung:

Gerade so ein Blitzer, da würde der eine oder andere durchaus auch mal zur Rechenschaft gezogen werden. Denn hier geht es immerhin um unsere Kinder, die hier sicher zur Schule kommen sollen.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Vormittag | 11.08.2017 | 10:20 Uhr