Blonde Frau mit roter Jacke und weißem Schal steht in der Regionalbahn, hält weißes Smartphone
Bildrechte: Colourbox.de

WLAN an Board Elbe-Saale-Bahn bietet kostenloses Internet

Chatten, Bilder verschicken, bei Facebook durch die Timeline surfen – all das kostet Datenvolumen. Und nicht selten ist das aufgebraucht, bevor der neue Rechnungsmonat beginnt. Umso besser, wenn es WLAN gibt! Und das nicht nur Zuhause, in Sachsen-Anhalt gibt es Hotspots jetzt auch in Zügen.

Blonde Frau mit roter Jacke und weißem Schal steht in der Regionalbahn, hält weißes Smartphone
Bildrechte: Colourbox.de

Die Elbe-Saale-Bahn macht’s vor: kostenloses WLAN in Regionalzügen. Das Angebot gibt es in insgesamt 60 Zügen auf den Strecken zwischen Naumburg und Halle über Magdeburg und die Altmark bis nach Wittenberge in Brandenburg. Laut der zuständigen Projektleiterin der Deutschen Bahn, Henriette Hahn, planen oder prüfen die Nachbarbundesländer Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen ähnliche Angebote.

Die Züge sind "online"

Sachsen-Anhalt zahlt nach eigenen Angaben bis 2028 rund 7,5 Millionen Euro für das Projekt "WLAN“. Bis dahin sollen alle Nahverkehrszüge mit kostenlosem Internet ausgestattet sein, sagt Klaus Rüdiger Malter, Geschäftsführer des Nahverkehrsservices. Denn der Nah- und Regionalverkehr ist Sache der Bundesländer.

Auch im sogenannten Dieselnetz sollen ab Dezember 2018 insgesamt 13 Züge mit WLAN ausgestattet sein, die dann vom Anbieter Abellio betrieben werden. Diese führen dann von Magdeburg durch den Harzkreis bis Niedersachsen oder von Magdeburg nach Erfurt.

Und die S-Bahn?

Teil einer roten S-Bahn
Bildrechte: Colourbox.de

Dazu liefen bisher erste Gespräche, sagt Malter. Dann könnte es auch in den Zügen der Pendlerstrecke zwischen Halle und Leipzig WLAN geben. Thüringen plant das bis zur Umrüstung im Dieselnetz nicht. Man prüfe aber bei Ausschreibungen die Machbarkeit, so das Erfurter Infrastrukturministerium. Genauso sehen derzeit die Pläne des Sächsischen Verkehrsverbundes für Dresden und Umgebung aus.

Kein Neuland

WLAN in Zügen gibt es aber schon länger. Die Deutsche Bahn bietet in ihren ICEs schon seit 2014 kostenlose Hotspots an. Bisher gab es die nur in der 1. Klasse auch wirklich kostenlos, die anderen Fahrgäste mussten ungefähr 5 Euro pro Tag zahlen. Seit Januar 2017 fährt auch die 2. Klasse "online“ ohne Aufpreis. Lediglich die Surfgeschwindigkeit wird bei zu intensiver Nutzung gedrosselt. Und auch an vielen Bahnhöfen kann man gratis surfen.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Mittag | 12. September 2017 | 12:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. September 2017, 07:35 Uhr