Paare essen gern das Gleiche Die Länge deiner Beziehung beeinflusst deinen Geschmack

Mit dem Geschmack ist es so eine Sache: Jeder hat seine ganz eigenen Vorlieben, was er gerne isst oder trinkt. Aber eine Studie der Unis in Dresden und Warschau zeigt nun, je länger Paare zusammen sind, umso mehr gleichen sich ihre Geschmäcker an.

Manche Pärchen bestellen im Restaurant das Gleiche oder sind sich sofort einig, was zum Mittag gekocht wird. Eine Studie der Unis in Dresden und Warschau vermutet, das könnte an der Länge der Beziehung liegen. Die Forscher haben 100 Paare zwischen 18 und 68 Jahren befragt, die unterschiedlich lange zusammen waren.

Hängen Geschmack, Zufriedenheit und die Länge der Beziehung zusammen?

Im Versuch sollten die Paare verschiedene Gerüche und Geschmackssorten, wie Zimt, Eukalyptus, Pfirsich und Pilze, bewerten. Daraus wurde dann eine Skala für die Pärchen erstellt, die zeigt, wie ähnlich ihre Geschmäcker sind. Das Ergebnis wurde danach mit der Dauer und Zufriedenheit der Beziehung ins Verhältnis gebracht. Unter anderem wurden dafür Fragen gestellt, wie "Verbringen Sie gerne Zeit mit ihrer Frau/ ihrem Mann?" oder "Sind Sie stolz auf ihre Frau/ ihren Mann?".

Der Geschmack wird mit der Zeit ähnlicher

Wenn Paare noch nicht so lange zusammen sind, haben sie in der Regel noch nicht so ähnliche Essensvorlieben, haben die Forscher herausgefunden. Der Geschmack gleicht sich aber immer mehr an, je länger die Paare zusammen sind. Die Zufriedenheit der Paare, die in der Studie auch abgefragt wurde, spielt in dem Zusammenhang aber keine Rolle. Also auch Paare, die nicht zufrieden mit ihrer Beziehung waren, ähnelten sich in ihrem Geschmack.

Warum ist das so?

Die Forscher vermuten, dass die ähnlichen Geschmäcker auch damit zusammenhängen, dass sich die Paare im Alltag eine gemeinsame Küche und auch viele Mahlzeiten teilen. Auch gemeinsame Lebenswelt und Gewohnheiten formen unsere Geschmäcker.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Nachmittag | 14. September 2017 | 17:15 Uhr