Schüler einer Grundschule melden sich im Unterricht.
Bildrechte: dpa

Alarmierende Zahlen aus Sachsen-Anhalt Fast jeder vierte Schulanfänger kann nicht richtig sprechen

Fast 23% der Fünfjährigen in Sachsen-Anhalt können nicht richtig sprechen oder haben ernsthafte Sprachentwicklungsstörungen. Das geht aus Untersuchungen des Landesamtes für Verbraucherschutz und der Krankenkasse AOK hervor. Woran liegt das?

Schüler einer Grundschule melden sich im Unterricht.
Bildrechte: dpa

Bereits seit 1992 führt Christel Bruchmann Untersuchungen zur Sprachentwicklung im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt durch. Als Kinder- und Jugendärztin hat sie eine genaue Definition von Sprachproblemen:

Störungen, die Lautauffälligkeiten beeinhalten, Störungen der Grammatik, einen verminderten Wortschatz und Störungen des Sprachflusses.

Kinder benötigen viel Aufmerksamkeit

Schuld an diesen Problemen seien auch moderne technische Geräte, wie Tablets, Smartphones oder Fernseher. Dennoch sind moderne Medien nicht nur negativ. Das Problem sei vielmehr, dass die Eltern ihre Kinder mit den Geräten oft alleine lassen, findet sie:

Ich denke, die Eltern sollten mehr mit den Kindern arbeiten und wissen, was sie tun. Sie sollten sich mit ihnen beschäftigen und auch mal nachfragen.

Besserung ist schnell in Sicht

Dabei lassen sich Sprachprobleme ganz einfach verhindern, indem man die Kinder dazu bringt, das Smartphone mal zur Seite zu legen und sich mit ihren Eltern oder Geschwistern zu beschäftigen. Generell sollten Familien mehr miteinander sprechen, empfiehlt Christel Bruchmann.

Vielleicht kann man etablieren, dass es eine Gesprächsrunde zum Beispiel beim Abendbrot gibt. Zumindest, dass eine Mahlzeit gemeinsam mit den Kindern eingenommen wird, bei der man Probleme bespricht oder was an dem Tag gewesen ist.

Verbessern sich die Sprachprobleme trotzdem nicht, gibt es zur Not auch ärztliche Hilfe: Sollte schon beim Schulanfang festgestellt werden, dass die Kinder ernsthafte Sprachprobleme haben, werden sie an Logopäden verwiesen. Diese Sprecherzieher analysieren dann die Probleme und trainieren mit den Kindern, um sie zu beseitigen.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Mittag | 29.08.2017 | 13:45 Uhr