Kinder auf einer Rutsche.
Bildrechte: Colourbox.de

Sachsen-Anhalt Zweites Kita-Kind bald kostenlos

Sachsen-Anhalt will Eltern mit mehr als einem Kind bei den Kita-Beiträgen entgegenkommen. Wie Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) mitteilte, soll die Kita ab dem zweiten Kind künftig gebührenfrei werden.

Kinder auf einer Rutsche.
Bildrechte: Colourbox.de

Eltern dürften über die neue Regelung mehr als erleichtert sein, denn für ihr zweites oder drittes Kind ist die Kita in Sachsen-Anhalt künftig kostenlos. Für die Eltern heißt das, dass sie bares Geld sparen. Die Neuregelung soll ab 1. August 2018 in Kraft treten, so die Sozialministerin Petra Grimme-Benne.

Neues Kinderförderungsgesetz in Sachsen-Anhalt

Mit dem neuen Kinderförderungsgesetz will das Sozialministerum Eltern, aber auch Fachkräfte entlasten. Neben kostenlosen Kita-Plätzen für Geschwisterkinder will Sachsen-Anhalt auch rund 500 neue Erzieher/innen einstellen. Bevor der Gesetzentwurf Mitte Oktober in den Landtag eingebracht werden soll, muss es noch eine Beratung im Kabinett geben. Das neue Gesetz soll bis Jahresende stehen - das hat das Landesverfassungsgericht so vorgegeben.

Eltern können jährlich 2.000 Euro sparen

Laut der Sozialminsterin könnten Familien mit zwei Kindern um 2.000 Euro jährlich entlastet werden. Bislang zahlen die Eltern von zwei Kindern für das erste Kind voll und für das zweite Kind 60 Prozent des Beitrags. Für das dritte und jedes weitere Kind zahlen die Eltern in Sachsen-Anhalt derzeit schon jetzt keine Beiträge mehr.

Die Beitragsfreiheit ab dem zweiten Kind kostet das Land laut Grimm-Benne im kommenden Jahr 3,5 Millionen Euro mehr, 2019 dann rund 8 Millionen Euro.

Rund 145.900 Kinder wurden laut Statistischem Landesamt im vergangenen Jahr in knapp 1.800 Einrichtungen betreut, im Vergleich zum Jahr 2013 waren das etwa 8.500 Kinder mehr.

Dieses Thema im Programm: Nachrichten und Verkehr immer zur halben und vollen Stunde auf MDR JUMP.

Aktuelle Themen