Quicktipp: Schadensersatz Fehler beim Frisör oder Tätowierer

Tattoo mit Schreibfehler auf dem Rücken einer Frau.
Bildrechte: IMAGO

MDR JUMP Mo 09.10.2017 02:10Uhr 01:53 min

Audio herunterladen [MP3 | 1,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 3,4 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.jumpradio.de/thema/quicktipp/quicktipp-fehler-friseur-taetowierer-104.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In Zeiten knapper Arbeitskräfte werden beim Friseur auch schon mal die Azubis mit Aufgaben betraut, denen sie noch nicht gewachsen sind. Eine Haarfarbe anzumischen, klingt erst einmal einfach. Wenn allerdings nicht geklärt wird, was die Haare schon an Chemie, sprich Tönung oder Färbung intus haben, kann das zu unerwarteten Farben, kaputten Haaren oder gar einer kranken Kopfhaut führen.

Im Gegensatz zum Friseur ist der Beruf des Tätowierers nicht geschützt, weshalb sich jeder so nennen darf. Wird mit Tinte und Nadel unsauber und nachlässig gearbeitet, leidet oft nicht nur das optische Ergebnis. Das Problem für die Kunde ist dabei, dass diese Leistungen rechtlich wie die eines Handwerkers bewertet werden. 

   

Die schlimmsten Tattoo-Fails

#BonJovi #tattoofail

SpankyMcMonkey

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Forever with us, never froget #bigmistake #MJ #tattoofail

grosnibards

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Never forget to pick the right artist for you tattoo ;).

Tattooforaweek

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Nailed it!

DibsExtracts

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Nailed It!

ScottSoar

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

#tattoo #tattoofail

Dr. Brimstone

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

#TipicoDePobre tener un #TattooFAIL así de malo #FAIL #Tattoo #WTF - Los peores #Tatuajes #Tattoos los encuentras en http://www.lospeorestatuajes.com

Los Tatuajes malos

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Nee... dit is niet waar.

Patricia Vliemt

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

qué se les pasa por la cabeza?!!! xq???

Melina

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Really! What are people thinking? LOL

Denise Carter

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Severa flor. #tattoofail

Be More Juan

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

5 tattoo fails and a win

Rare Beverage

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Id like you to meet Mrs Tattoo. Really...really?

Denise Carter

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Nicht zahlen geht nicht

Deshalb kannst du bei einer Unzufriedenheit auch nicht einfach die Zahlung verweigern. Du musst die Rechnung also erst einmal begleichen. Zusätzlich musst du der Kosmetikerin oder dem Friseur die Chance geben, das Ergebnis nachzubessern. Auch der Tätowierer darf im Rahmen der Möglichkeiten noch einmal ran. Das ist gerade in Schönheitssachen schwer, da oft das Vertrauensverhältnis zwischen Dienstleister und Kunden gestört ist. Darauf kannst du dich aber nicht berufen. Hast du mit einer bestimmten Person Probleme, kann der Betreiber dir auch eine andere Mitarbeiterin oder einen anderen Mitarbeiter für die Korrektur anbieten.

Unterschiede bei den Korrekturen

Eine junge Frau in weißem Kittel hält eine Effilierschere in der Hand.
Bildrechte: IMAGO

Wichtig dabei: Das Ergebnis der Behandlung muss korrigierbar sein. Sind die Haare nur leicht verschnitten oder lässt sich die gewünschte Farbe in einer weiteren Behandlung herstellen, musst du auf die Korrekturangebote eingehen.

Sind ein Tattoo oder ein Permanent-Makeup so verpfuscht, dass sie nur unter großen Schmerzen oder mit erheblichen Eingriffen zu korrigieren sind, musst du das nicht annehmen. Solche groben Fehler und sogar Schädigungen grenzen je nach Fall an Körperverletzung und sind dann auch mit einem Schmerzensgeld zu belegen.

Kritisiere rechtzeitig

Wichtig ist, dass du Friseur, Kosmetikerin oder Tätowierer schon währen der Behandlung auf Probleme aufmerksam machst. Hast du bei einer Färbung Schmerzen auf der Kopfhaut, gefällt dir der Schnitt nicht, entspricht das Tattoo schon in der Entstehung nicht den Absprachen, dann mach das deutlich. Im Zweifel belege die Ergebnisse durch Fotos. Das ist für eine eventuelle Auseinandersetzung vor Gericht sehr hilfreich.

Dein Recht bei Gericht

Tätowiernadel im Einsatz
Bildrechte: IMAGO

Bist du trotz Nachbesserung nicht zufrieden oder lässt sich nichts nachbessern, dann kannst du eine friedliche Einigung versuchen und dein Geld zurückverlangen. Klappt das nicht, dann hilft oft nur der Gang vors Gericht. Hier kannst du Schadenersatz und Schmerzensgeld einklagen. Dabei hast du gute Karten, wenn wirklich gepfuscht wurde. Gerade bei Schäden an der Kopfhaut, durch falsch angewendet Färbemittel oder andere Chemie sowie bei auffällig falsch gestochenen Tattoos oder bleibenden Schäden an der Haut – insbesondere im Gesicht – sprechen die Gerichte den Opfern Schmerzensgelder zu, deren Höhen bislang von einigen hundert Euro für eine verhunzte Haarfarbe bis zu knapp 20.000 Euro für eine dauerhaft kahle Stelle am Kopf lagen. Zusätzlich müssen die Dienstleister oft noch die ursprünglichen Behandlungskosten und die Korrekturen bezahlen

So gibt es Schmerzensgeld

Um Schmerzensgeld zugesprochen zu bekommen, musst du entweder bei einer Behandlung tatsächlich erhebliche Schmerzen erlitten haben, mit denen du nicht rechnen konntest. Das gleiche gilt, wenn dein Äußeres so stark entstellt ist, dass du dich nicht mehr öffentlich zeigen willst oder seelisch darunter leidest, denn das würde dein Persönlichkeitsrecht einschränken. Eine vorübergehende Einschränkung, wie etwa ein schiefer Pony berechtigt allerdings keinen Schmerzensgeldanspruch.

Wichtig für die Höhe des Schmerzensgeldes ist auch, ob beispielsweise deine Haare oder die Kopfhaut schon vorgeschädigt waren und wie lange die Beeinträchtigung durch die Behandlung für dich anhalten wird.

Das solltest du vor einer Behandlung beachten

Kamm, Effilierschere und Friseurschere
Bildrechte: IMAGO

Da bei Frisör, bei der Kosmetikerin und im Tattoostudio viele Chemikalien zum Einsatz kommen, besprichst du vor einer Behandlung genau, mit welchen Stoffen du es zu tun hast. Teile mit, ob du unter Allergien leidest, mit welchen Stoffen deine Haare zum Beispiel vorbehandelt sind. Besprich genau, welches Ergebnis du dir wünschst. Lass einen Tätowierer vor dem Stich in die Haut eine Zeichnung mit Ihrem Wunschmotiv anfertigen. Dabei siehst du auch, über welche Fähigkeiten er verfügt. Lass dich allgemein über die Risiken einer Behandlung aufklären. Der Dienstleister muss dich außerdem darüber informieren, wie du dich nach der Behandlung zu verhalten hast. Das ist besonders beim Tätowieren wichtig, da du es dabei noch einige Zeit mit einer offenen Hautwunde zu tun hast.

Kläre alle Behandlungsschritte und Preise im Vorfeld. Melde während der Behandlung rechtzeitig Bedenken und Zweifel an. Sag Bescheid, wenn du Schmerzen empfindest.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Vormittag | 09. Oktober 2017 | 09:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2017, 02:10 Uhr