Schweinebauchstück mit Bohnen
Bildrechte: MDR/Robin Pietsch

Ernährung Diese Mythen sind totaler Quatsch

Zwei Liter trinken und Rotwein schützt das Herz: Rund um unser Essen gibt es einige Regeln, die vermeintlich richtig sind. Aber einige von ihnen stimmen leider nicht.

Schweinebauchstück mit Bohnen
Bildrechte: MDR/Robin Pietsch

Klickt euch durch die verschiedenen Mythen:

Ein Korb mit verschiedenen Gemüsearten: Zucchini, Tomate, Kürbis, Salat
Bildrechte: MDR/ Jörg Heiss

Frisches Gemüse ist gesünder

Frisches Gemüse ist gesünder

Artikel aus dem Tiefkühlfach des Supermarktes beinhalten in der Regel mehr nützliche Nährstoffe und sind gesünder. Zumindest im Vergleich zum Supermarkt. Eine Ausnahme ist frisches Gemüse aus dem eigenen Garten. Das schlägt auch die gefrorene Konkurrenz.

Kind greift an Tiefkühlschrank
Bildrechte: Colourbox.de

Essen verdirbt im Gefrierfach nicht

Essen verdirbt im Gefrierfach nicht

Länger haltbar ist tiefgefrorenes Essen auf alle Fälle. Aber dieser Zustand hält nicht für immer an. Je nach Produkt variieren die Haltbarkeitsdaten. Fleisch hält zum Beispiel bis zu einem Jahr. Brot und Backwaren dagegen nur etwa drei Monate.

Mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinken

Mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinken

Mittlerweile sagen Wissenschaftler, es sei besser, den Flüssigkeitsbedarf selbst zu errechnen. Ganz einfach: Das eigene Körpergewicht mal 0,03 nehmen. Das Ergebnis stimmt nicht, wenn man viel Sport macht. Der höhere Wasserverlust sollte zusätzlich ausgegelichen werden.

Schweinebauchstück mit Bohnen
Bildrechte: MDR/Robin Pietsch

Einmal täglich muss warm gegessen werden

Einmal täglich muss warm gegessen werden

Für eine gesunde Ernährung ist das nicht wichtig. Die Temperatur spielt keine Rolle. Wichtiger ist eher eine ausgewogene Mischung der Nährstoffe.

Schokolade
Bildrechte: colourbox.com

Zucker macht süchtig

Zucker macht süchtig

Forscher haben zwar entdeckt, dass Zucker im Gehirn die gleichen Bereiche aktiviert, wie Drogen. Aber eine Sucht ensteht demnach trotzdem nicht. Denn richtige Entzugserscheinungen treten nicht auf. Ein Heißhunger entsteht eher durch einen niedrigen Blutzuckerspiegel.

verschiedene Salate und Weingläser auf einem Tisch
Bildrechte: IMAGO

Spätes Essen macht dick

Spätes Essen macht dick

Dafür existiert kein Beweis. Nachts werden Kalorien also nicht unbedingt uneffizient verbrannt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung geht davon aus, dass die Tageszeit egal ist. Wichtig ist die zugenommene Kalorienmenge am Tag.

zwei und eine halbe Zitrone
Bildrechte: colourbox

Zitronen sind der beste Vitamin-C-Lieferant

Zitronen sind der beste Vitamin-C-Lieferant

Sie enthalten zwar viel: Etwa 52 Milligramm der entscheidenden Ascorbinsäure pro 100 Gramm. Aber es gibt noch mehr. Zum Beispiel in Brokkoli. Hier sind etwa 115 Milligramm pro 100 Gramm enthalten. Auch die Kiwi landet im Vergleich über der Zitrone.

Frau kauft im Supermarkt Bananen ein
Bildrechte: Colourbox

Fruchtzucker ist besser

Fruchtzucker ist besser

Im Vergleich zu herkömmlichem Zucker enthält der Fruchzucker genauso viele Kalorien. Zu viel kann sogar Übelkeit und Durchfall auslösen. Allerdings solltet ihr trotzdem nicht auf die tägliche Portion Obst verzichten.

Verschiedene Flaschen Saft mit Früchten.
Bildrechte: Colourbox.de

Fruchtsaft ist gesünder als Limo

Fruchtsaft ist gesünder als Limo

Natürlich sind im Saft mehr Vitamine enthalten, aber auch viele Kalorien. Teilweise mindestens genau so viele, wie in einer Limo. Das liegt an den Fruchtzuckern. Verdünnt mit Wasser sind die Säfte schon viel besser.

Weinglas mit Rotwein
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Rotwein schützt das Herz

Rotwein schützt das Herz

In Tierversuchen ist das zwar wissenschaftlich bewiesen worden, allerdings am Menschen bisher nicht. Der Wein soll angeblich verkalkten Adern vorbeugen. Krankenhäuser möchten die Wirkung vor allem nicht bestätigen, da der Alkohol eher negativen Auswirkungen hervorrufen kann.

Habt ihr jetzt Hunger bekommen? Dann findet ihr hier alles über das Grillen:

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Vormittag | 04.08.2017 | 10:20 Uhr

Aktuell auf Jumpradio.de