Tornados in Mitteldeutschland möglich Die Unwetterkarte zeigt, wie heftig es wird

Mitteldeutschland stehen erneut heftige Unwetter bevor. Am Abend rechen die Meteorologen mit bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter. Sogar Tornados sind möglich. Unsere Unwetterkarte zeigt immer aktuell, wo vor Unwetter gewarnt wird.

Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit starken, teils schweren Gewittern. Dabei kann es zu Starkregen und schweren Sturmböen kommen. Meteorologen sagen bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter voraus. Auch Hagel mit einer Korngröße von bis zu vier Zentimeter sei möglich. Lokal können orkanartige Böen auftreten. Selbst vereinzelte Tornados sind den Angaben zufolge nicht auszuschließen. Erst in der Nacht zu Mittwoch soll sich die Wetterlage langsam wieder beruhigen.

Kurzer Überblick der erwarteten Wettergefahren heute.

DWD

Warum muss ich den Tweet erst laden?
Tweet laden

Auch am Mittwoch soll es dann wechselhaft weitergehen. Sonne und Wolken wechseln sich ab. Vereinzelt können Schauer auftreten. Gewitter sollen jedoch keine Rolle mehr spielen. Die Temperaturen pendeln sich zwischen sommerlichen 27 und 29 Grad Celsius ein.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP | 01.08.2017 | 19:03 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. August 2017, 17:01 Uhr