Mädchen mit einer sternförmigen Laterne
Bildrechte: IMAGO

Veranstaltungstipps Ich geh mit meiner Laterne

Rund um den 11. November finden zahlreiche Martinsfeste und Laternenumzüge statt. Für Kurzentschlossene haben wir ein paar Tipps aus der Region.

Mädchen mit einer sternförmigen Laterne
Bildrechte: IMAGO

Der Martinstag bezieht sich auf den Tag, an dem der Heilige Martin, der Bischof Martin von Tours, beigesetzt wurde. Das war am 11. November 397. Der Legende nach begegnete er als Soldat der Kaiserlichen Garde an einem Winterabend in Amiens einem frierenden Bettler. Er stieg von seinem Pferd, teilte seinen Mantel mit dem Schwert und beschenkte den Bettler mit einer Hälfte.

In fast jeder Gemeinden finden die Tage Martins- /Laternenumzüge statt, um an St. Martin und seine Hilfsbereitschaft zu gedenken. Einige Umzüge werden auch von einem St. Martin auf seinem Pferd angeführt.

Wir haben eine kleine Auswahl für Kurzentschlossene zusammengestellt

Am 10.11. in Apolda (17 Uhr, Lutherkirche), in Bad Langensalza (17:30 Uhr, Marktkirche), in Erfurt (18 Uhr, Domplatz) oder in Bad Blankenburg (17 Uhr, evangelische Kirche).

Ebenfalls am 10.11. wird ab 17 Uhr der Martinstag im Tierpark Görlitz gefeiert, mit Martinsspiel und Lampionumzug durch den Tierpark. Der Umzug endet bei Lagerfeuer und heißen Getränken.

Am 11.11. in Bitterfeld (17 Uhr, evangelische Kirche in Sandersdorf), in Köthen (17 Uhr am Bachplatz), in Zeitz (17 Uhr an der katholischen Kirche), in Leipziger (Zum Beispiel: 17 Uhr, Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz), in Chemnitz (ab 16 Uhr, Theaterplatz) oder in Altenburg (17 Uhr an der katholischen Kirche).

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 10. November 2017 | 06:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. November 2017, 17:36 Uhr

Aktuelle Themen