David Hasselhoff vor seinem Auto K.I.T.T. in der Serie Knight Rider
Bildrechte: IMAGO

Gerüchte um eine Fortsetzung Knight Rider kehrt vielleicht zurück

Das sprechende Auto K.I.T.T. und sein Besitzer Michael Knight haben in den 80ern viele Menschen fasziniert. Nun scheint es eine Fortsetzung der Kultserie zu geben.

David Hasselhoff vor seinem Auto K.I.T.T. in der Serie Knight Rider
Bildrechte: IMAGO

David Hasselhoff hat als Michael Knight mit seinem sprechenden Auto Verbrecher gejagt und spektakuläre Sprünge vollführt. Schon 2008 gab es eine Neuauflage der Serie, die bei den Fans aber nicht gut ankam und wieder abgesetzt wurde.

Geheime Pläne

In einem Interview mit der US-Promiseite TMZ hat David Hasselhoff von Plänen für eine Fortsetzung der Kultserie erzählt:

Wir sprechen davon, eine richtig coole TV-Serie zu machen und stecken momentan in den Verhandlungen mit den Rechteinhabern. Die Idee entstand zufällig, als ich mit James Gunn darüber philosophierte. Er hat die Show gesehen, als er 8 Jahre alt war.

James Gunn ist der Regisseur der "Guardians of the Galaxy"-Filme. Getroffen haben sich die beiden bei einem kleinen Gastauftritt, den David Hasselhoff im zweiten "Guardians of the Galaxy"-Film hat, denn James Gunn ist ein großer Knight Rider-Fan. David Hasselhoff ist begeistert von der Idee einer Fortsetzung:

Es ist unglaublich und cool. Viele Leute, mochten die neuere Knight Rider-Serie nicht. Deshalb sage ich: Es muss wieder so werden, wie die Serie damals war!

das sprechende Auto K.I.T.T. aus der Serie Knight Rider
Bildrechte: IMAGO

David Hasselhoff selbst würde dann gerne einen alten Mann spielen, weil er laut eigenen Aussagen, nicht mehr rennen, kämpfen und springen könne. Aber er könne noch Autofahren.

Auch wenn die Freude bei eingefleischten Knight Rider-Fans jetzt groß ist, konkretere Infos als die Interviewantworten von David Hasselhoff gibt es bisher noch nicht.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Nachmittag | 24.08.2017 | 15:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. August 2017, 08:27 Uhr