Hunderte Fahrgäste strömen 2015 nach der fast zeitgleichen Ankunft zweier Regionalbahnen in Richtung des Ausgangs vom Hauptbahnhof in Frankfurt am Main.
Bildrechte: dpa

Pendler in Mitteldeutschland Mehr als jeder Zehnte arbeitet in einem anderen Bundesland

Immer mehr Menschen pendeln. Deutschlandweit legen jetzt fast 60 Prozent der Arbeitnehmer weite Strecken zurück, um zur Arbeit zu gelangen. Auch in Mitteldeutschland sind die Zahlen hoch. Das sind die harten Fakten rund um die Pendler in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Hunderte Fahrgäste strömen 2015 nach der fast zeitgleichen Ankunft zweier Regionalbahnen in Richtung des Ausgangs vom Hauptbahnhof in Frankfurt am Main.
Bildrechte: dpa

Jeden Tag oder jede Woche ins Auto steigen und den Kilometerstand stark ansteigen lassen oder im Zug etliche Minuten aus dem Fenster starren: Pendeln kann anstrengend sein. Immer mehr Menschen brauchen lange, um an ihrem Arbeitsplatz anzukommen. Deutschlandweit sind es 18,4 Millionen.

In ein anderes Bundesland?

Auch viele Menschen in Mitteldeutschland zieht es zum Arbeiten woanders hin. Immerhin etwa 12 Prozent, also deutlich mehr als jeder zehnte Arbeitnehmer arbeitet nicht in dem Bundesland, in dem er lebt. Besonders hoch ist die Zahl in Sachsen-Anhalt: 17 Prozent der Arbeitnehmer fahren in ein anderes Bundesland. Eine typische Strecke ist zum Beispiel aus der Börde und dem Harz nach Niedersachsen. Jeder zwanzigste Arbeitnehmer aus Sachsen-Anhalt arbeitet dort. Das sind über 40.000 Menschen.

Die Spitzenreiter: So viele Menschen arbeiten in einem anderen Bundesland
Wohnen in Arbeiten in Wie viele?
Sachsen Bayern 26.827
Sachsen Sachsen-Anhalt 23.319
Sachsen Thüringen 16.921
Sachsen-Anhalt Niedersachsen 41.994
Sachsen-Anhalt Sachsen 34.506
Sachsen-Anhalt Thüringen 14.362
Thüringen Bayern 34.169
Thüringen Hessen 22.930
Thüringen Sachsen 20.661

Viele nach Leipzig

Viele pendeln aus dem Eichsfeld nach Niedersachsen, aus dem Wartburgkreis nach Hessen oder aus dem Vogtlandkreis nach Bayern. Die Stadt in Mitteldeutschland, in der die meisten Pendler arbeiten, ist Leipzig: 95.000 Arbeitnehmer haben ihren Wohnsitz nicht innerhalb der Stadt. Das ist der absolute Spitzenreiter, gefolgt von Erfurt und Magdeburg.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP am Abend - Die Themen des Tages | 31.07.2017 | 19.20 Uhr

Aktuell auf Jumpradio.de